Spectrum verkauft United Pet Group nicht an Salton Inc.

TetraEurope: Keine Auswirkungen auf das Tagesgeschäft

(lifePR) ( Melle, )
Der amerikanische Konsumgüterkonzern Spectrum Brands wird sein Heimtiergeschäft (United Pet Group) doch nicht an Salton Inc. verkaufen. Eine entsprechende Pressemitteilung hat Spectrum Brands gestern Nachmittag veröffentlicht.

"Entgegen unserer Absicht und den sorgsamen Anstrengungen, diesen Verkauf entsprechend den vereinbarten Bedingungen zu vollziehen, konnten wir (die erforderliche Mehrheit) unserer Kreditgeber nicht davon überzeugen, dass der Verkauf im besten Interesse der Anteilseigner und dem unseres Unternehmens gewesen wäre", sagte Kent Hussey, CEO von Spectrum Brands. "Wir werden daher das globale Heimtiergeschäft weiter betreiben und die starken Marktpotenziale ausschöpfen."

Der Nichtverkauf habe keine Auswirkungen auf das Tagesgeschäft von TetraEurope, betont Geschäftführer Wolfgang Mollenhauer. "Es gab und gibt keine Überlegungen, etwas an der Organisationsstruktur unseres überaus gesunden und erfolgreichen Unternehmens zu ändern", sagt Mollenhauer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.