Freitag, 17. August 2018


Neue Straßenbezeichnungen am Campus der Technischen Hochschule Wildau

Öffentliche Widmung am 5. Dezember 2013

Wildau, (lifePR) - Die Wildauer Stadtverordnetenversammlung hat dem Antrag der Technischen Hochschule Wildau zugestimmt, dem Straßenzug, der den Campus umschließt, den Namen "Hochschulring" zu geben. Damit erhält nach Abschluss der großen Investitionen in den Ausbau der akademischen Infrastruktur die TH Wildau eine "richtige" Adresse: Hochschulring 1.

Mit den Baumaßnahmen wurde zugleich der Bereich vor dem S-Bahnhof Wildau zwischen Halle 10 und Haus 13 zu einer attraktiven städtischen Freifläche umgestaltet. Diese hat den Namen "Ludwig-Witthöft-Platz" erhalten. Die Hochschule würdigt damit an einem repräsentativen Ort das Wirken des Regierungsbaumeisters, der den Aufbau der "Berliner Maschinenbau AG, vormals L. Schwartzkopff" zu einer der größten Lokomotivfabriken Europas einschließlich einer Werkskolonie Ende des 19. Jahrhunderts in der "Wilden Aue" nahe Hoherlehme leitete und so den Grundstein für die heutige Hochschulstadt Wildau legte.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Wildau, Dr. Uwe Malich, wird der Präsident der TH Wildau, Prof. Dr. László Ungvári, die Widmung des Straßenzuges um den Campus als "Hochschulring" und des Campusplatzes als "Ludwig-Witthöft-Platz" am 5. Dezember 2013 um 11.00 Uhr in öffentlicher Form vollziehen. Dazu sind Medienvertreter herzlich eingeladen. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang des Verwaltungsgebäudes (Haus 13). Anschließend besteht die Möglichkeit zu Gesprächen in die Cafeteria (Halle 10). Dort werden der Präsident der TH Wildau und der Wildauer Bürgermeister eine neue langfristige Kooperationsvereinbarung, die inzwischen von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde, mit ihrer Unterschrift in Kraft setzen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer