2. Vorsemester für einen erfolgreichen Studienstart an der TH Wildau im Wintersemester 2017/2018 endet am 8. Juli 2017

Das Vorsemester hilft, kritische Hürden beim Studieneinstieg abzubauen (lifePR) ( Wildau, )
Am Sonnabend, dem 8. Juli 2017, endet an der Technischen Hochschule Wildau das 2. Vorsemester zur Studienvorbereitung mit einer Mathematikprüfung und Abschlusspräsentationen der Projektgruppen. Den Schlusspunkt setzt dann ab 11:30 Uhr ein gemeinsames Grillen auf dem Campusfreigelände.

An dem vom TH Wildau College organisierten berufsbegleitenden Programm nahmen seit dem 18. März 2017 36 Interessierte teil, darunter elf Frauen. Sie nutzten die Möglichkeit, vor Beginn des Studiums ihre Kenntnisse in den Fächern Mathematik und Physik aufzufrischen, im Rahmen eines Projektes Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens zu erlernen und erproben und so kritische Hürden beim Studieneinstieg abzubauen. Im Vordergrund standen das Wiederholen, Üben und Festigen von Grundlagenkenntnissen und der Erwerb von studienrelevanten Fertigkeiten.

Entsprechend den begrenzten zeitlichen Möglichkeiten der Zielgruppe wurde das Angebot auf zwölf Präsenz-Sonnabende – verbunden mit Online-Lernphasen – konzentriert. Den Kurs belegten auch sieben beruflich Qualifizierte, darunter eine Frau, die über kein Abitur oder Fachabitur verfügen, aber entsprechend dem Brandenburgischen Hochschulgesetz ein fachrelevantes Studium aufnehmen können.

Das nächste Vorsemester an der TH Wildau – dann für den Studienstart zum Wintersemester 2018/2019 – beginnt am 17. März 2018.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.