Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 190532

Auswirkungen Generalstreik Spanien

Stand 28.09.2010, 16:00 Uhr

Oberursel, (lifePR) - Die spanischen Gewerkschaften haben für Mittwoch, den 29. September 2010, zu einem landesweiten Generalstreik aufgerufen. Es muss daher mit massiven Beeinträchtigungen des Flug-verkehrs von und nach Spanien gerechnet werden. Gäste, die an diesem Tag nach Spanien fliegen möchten, werden gebeten, sich bei ihrer Flug-gesellschaft über die möglichen geänderten Flugzeiten zu informieren und pünktlich am Flughafen zu erscheinen.

Thomas Cook bietet allen Gästen seiner Veranstaltermarken (Neckermann Reisen, Thomas Cook Reisen, Bucher Last Minute, Air Marin), die für den 29. September nach Spanien gebucht sind, die Möglichkeit, ihre Reise kostenlos umzubuchen. Die Umbuchung kann auch in andere Zielgebiete bis zum Abreisedatum 31. Oktober 2010 erfolgen. Thomas Cook empfiehlt den Gästen dringend, diese Umbuchungsmöglichkeit zu nutzen.

Besonders betroffen von den Auswirkungen des Streiks sind Gäste, die am 29. September nach Palma de Mallorca, Jerez de la Frontera oder Malaga fliegen möchten. In diesen Zielgebieten kann es zu extremen Einschrän-kungen kommen. Insbesondere bei Gepäckabladung und Transfers sind massive Verzögerungen möglich. Auch auf den Kanarischen Inseln können die Beeinträchtigungen bei der An- und Abreise erheblich sein.

Betroffene Urlauber können sich zwischen 9.00 Uhr und 20.00 Uhr an folgende Servicenummern wenden:

- Condor:01805 / 76 77 57
- Thomas Cook Reisen und Neckermann Reisen:0800 / 86 61 181
- Bucher Last Minute:06171 / 65 65 400
- Aldiana:06171 / 65 65 500
- Air Marin:01805 / 36 66 36

Veranstaltergäste in den Zielgebieten werden von der Reiseleitung betreut. Ihnen entstehen durch die Verzögerung keinerlei Mehrkosten. Gäste, die gegebenenfalls länger im Zielgebiet bleiben oder früher anreisen müssen, werden von der Reiseleitung bei der Unterbringung unterstützt. Die Kosten für den zusätzlichen Hotelaufenthalt übernimmt Thomas Cook. Am 30. September wird Thomas Cook einen Sonderflug nach Palma de Mallorca einsetzen und die Gäste im Zielgebiet nach Hause bringen.

Die Ferienfluggesellschaft Condor hatte bereits Ende vergangener Woche vorausschauend einige Abflugzeiten von und nach Spanien um einen Tag auf den 28. September vorgezogen und die Passagiere darüber informiert. Alle Fluggäste, die direkt bei Condor gebucht haben, werden gebeten, sich regelmäßig im Internet unter www.condor.com - Fluginfos - Abflug/Ankunft über den Status ihres Fluges zu informieren.

Fluggäste, die Ihren Condor-Flug über ein Reisebüro oder über einen Reiseveranstalter gebucht haben, werden gebeten, sich direkt an die entsprechenden Ansprechpartner zu wenden. Sämtliche Passagiere können ohne Gebühren ihren Flug auf einen neuen Termin bis 31. Oktober 2010 umbuchen.
Diese Pressemitteilung posten:

Thomas Cook Touristik GmbH

Die Thomas Cook AG ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook AG deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Führende Veranstaltermarken wie Neckermann Reisen, Thomas Cook Reisen und Bucher Last Minute bieten jeder Kundengruppe ein spezifisch zugeschnittenes Angebot. Die Freizeitfluggesellschaft Condor verbindet die Flughäfen Deutschlands mit den schönsten Urlaubszielen weltweit.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer