Samstag, 23. September 2017


DRK Eschborn-Niederhöchstadt kann auch in Zukunft schnell helfen

Die Gemeinnützige Stiftung der Taunus Sparkasse unterstützt spendet 5.000 Euro für ein neues Einsatzfahrzeug

Bad Homburg, (lifePR) - Der Mannschaftstransportwagen des DRK in Eschborn-Niederhöchstadt war in die Jahre gekommen. Alleine konnte der Ortsverein die Neuanschaffung nicht stemmen, Unterstützer waren nötig. Das hatte Günter Eichner, der Vorsitzende des DRK in Eschborn-Niederhöchstadt, in seinem Brief an die Taunus Sparkasse geschrieben.

Vergangenen Freitag konnten sich die Ersthelfer über einen Spendenscheck freuen.

Die Gemeinnützige Stiftung der Taunus Sparkasse unterstützt die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeugs mit 5.000 Euro. Landrat Michael Cyriax, und Markus Franz, Vorstandsmitglied der Taunus Sparkasse, waren bei der Spendenübergabe in Eschborn-Niederhöchstadt vor Ort. Gemeinsam mit Günter Eichner, Mathias Geiger, Bürgermeister von Eschborn, Stephan Racky, DRK-Kreisgeschäftsführer und weiteren Mitgliedern des DRK-Ortsvereins weihten sie das neue Fahrzeug ein.

"Manchmal sind wir als Helfer eben auch auf Hilfe angewiesen. Vielen Dank an die Taunus Sparkasse. Mit dem neuen Fahrzeug können wir im Katastrophenschutz die professionelle Hilfe leisten, die die Menschen von uns erwarten", so Günter Eichner.

"Das DRK in Eschborn-Niederhöchstadt leistet viel für die Bürger - auf einem Feld, das ganz besonders wichtig ist: der Sicherheit von Leib und Leben", erläutert Landrat Michael Cyriax. "Die ehrenamtlichen Helfer des Roten Kreuzes sind sofort einsatzbereit, um den Rettungsdienst zu ergänzen. Mit der Fahrzeugspende wird dieses Engagement im Dienst der Bürger gefördert."

"Ehrenamtliche Arbeit braucht und verdient Unterstützung. Unsere Spende geht an den DRK-Ortsverband in Eschborn-Niederhöchstadt und sie geht an alle, denen das Einsatzfahrzeug hilft. Das ist eine gute Sache", so Markus Franz.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Taunus Sparkasse

Die Gemeinnützige Stiftung der Taunus Sparkasse unterstützt seit über 30 Jahren Projekte in der Region - von der Kulturförderung über soziale Initiativen bis hin zu Umweltschutzmaßnahmen. Das Stiftungskapital beträgt derzeit knapp 7,5 Millionen Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer