Tanzen trotz Krebs? Tanzen, wenn Worte fehlen!

(lifePR) ( Freiburg, )
Der Verein Tanztherapie nach Krebs e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr zwei kostenfreie Seminare für krebsbetroffene Mütter mit ihren jugendlichen Töchtern.

Die Diagnose Krebs bedeutet für betroffene Frauen und ihre Familien einen tiefen Einschnitt in ihre Lebenssituation. Oftmals reißt sie förmlich den Boden unter den Füßen weg und lässt Körper und Seele erstarren.

Vielen an Krebs erkrankten Frauen hilft freies Tanzen, achtsames Bewegen und der Austausch mit Gleichbetroffenen, um die Krankheit besser zu verarbeiten. Denn Tanztherapie kann dazu beitragen, belastende Gefühle loszulassen, die Selbstheilungskräfte zu stärken und die Freude am Leben wieder zurückzugewinnen.

Kostenfreie Seminare für Mütter und ihre Töchter

Tanztherapie nach Krebs e.V. wurde 2008 gegründet, um die Wirkweise der Tanztherapie für Krebsbetroffene einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und bundesweit Seminare anzubieten.

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Verein zwei kostenfreie Seminare für krebsbetroffene Mütter und ihre Töchter im Alter zwischen 15 und 20 Jahren. Denn besonders für die jugendlichen Töchter, die gerade dabei sind, ihren eigenen Weg zu finden, ist die Erkrankung und die Sorge um die Mutter sehr belastend.

Weitere Informationen zu den Tanztherapie-Seminaren finden Sie unter https://www.tanztherapie-nach-krebs.de/muetter-mit-toechtern.html

Jede Spende ist willkommen

Um möglichst vielen krebserkrankten Frauen eine kostenlose Teilnahme an der Tanztherapie zu ermöglichen, ist jede Spende für den Verein willkommen.

Möchten Sie eine Spende für den Verein tätigen? Dann besuchen Sie die Spendenseite des Vereins unter

https://www.tanztherapie-nach-krebs.de/spenden.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.