Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40173

Routen und Schiffe der Tallink Silja

(lifePR) (Lübeck, ) Tallink Silja bietet im wahrsten Sinne des Wortes "Ostsee aus einer Hand": Mit ihren 17 Schiffen läuft die führende Reederei in der nördlichen Ostsee acht Häfen auf sieben Routen in fünf Ländern an. Seit 1989 verbindet Tallink die baltischen mit den skandinavischen Staaten, bereits seit den 50er Jahren fahren die Schiffe mit Kreuzfahrtcharakter der finnischen Silja Line Häfen in Finnland, Schweden und Deutschland an. Im Jahre 2006 haben sich die beiden erfolgreichen Reedereien zusammengeschlossen und kreuzen seither als Tallink Silja durch die Ostsee. Zur Tochter der börsennotierten Tallink Grupp AS gehören auch zwei Hotels in der estnischen Hauptstadt Tallinn.

Rostock - Helsinki - Tallinn

Tallink Silja bietet die schnellste Direktverbindung von Deutschland nach Finnland an und ist die einzige Reederei, die eine Verbindung nach Tallinn im Programm hat. Die drei Schnellfähren Superfast VII, VIII und IX verkehren täglich zwischen Rostock und Helsinki. Tallink Silja legt täglich um 5 Uhr in Rostock ab (sonntags um 4:30 Uhr) und erreicht Helsinki am darauf folgenden Tag gegen 6 Uhr. Die Passagiere können bereits am Vorabend an Bord gehen und dann am nächsten Morgen auf hoher See aufwachen und in der gemütlichen Lounge mit Panoramablick entspannen oder im Wellnessbereich den Alltag hinter sich lassen. Angekommen in Helsinki fahren die Schiffe nach kurzem Aufenthalt noch 2,5 Stunden nach Tallinn. Für die Rückfahrt nach Deutschland heißt es in Helsinki um 20:15 Uhr "Leinen los!".

Tallinn - Helsinki

Die beiden Hauptstädte liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Zwischen Tallinn und Helsinki bietet Tallink Silja täglich zehn Abfahrten auf vier Schiffen an. Im Frühjahr 2008 wird auf dieser Strecke die Tallink Superstar neu in Betrieb genommen. Genau wie das Schwesterschiff Star, besticht die Superstar nicht nur durch ihre Größe und das umfangreiche Entertainment- Angebot, sondern auch durch ihre Schnelligkeit: Den Golf von Finnland überquert sie in zwei Stunden. Durch den Einsatz des neuen Schiffes kann die Abfahrtsfrequenz auf der Route erhöht werden, so dass neben den Kapazitäten für Passagiere und Fahrzeuge auch die Flexibilität bei den Abfahrtsterminen steigt.

Die Superstar verfügt über die Eisklasse 1A. Sie kann Eisschichten bis zu einer Dicke von 1,5 Metern brechen und sichert die Abfahrtszeiten unabhängig von Wetter und Jahreszeiten.

Helsinki - Mariehamn - Stockholm

Die Schwesternschiffe Silja Serenade und Silja Symphony gehören zum Luxuriösesten, was die Ostsee zu bieten hat. Die Fähren mit Kreuzfahrtcharakter wurden im Februar 2006 aufwändig renoviert. Herzstück der Schiffe ist eine 140 Meter lange Promenade, die mit ihren Boutiquen und hochwertigen Restaurants zum Shoppen und Schlemmen einlädt. Zusätzlich gibt es an Bord zahlreiche Entspannungs- und Vergnügungseinrichtungen. Die Nacht-Reise durch den beeindruckenden Schärengarten zwischen Finnland und Schweden dauert inklusive eines Zwischenstopps auf den Åland-Inseln (Mariehamn) rund 17 Stunden. Abfahrt in beide Richtungen ist täglich um 17 Uhr.

Tallinn - Mariehamn - Stockholm

Als Höhepunkt der Reise zwischen Tallinn und Stockholm gilt die "Mitternachtsshow". Aber es gibt noch mehr, was die 28-stündige Seefahrt attraktiv macht: komfortabel ausgestattete Kabinen, kulinarische Freuden und erstklassiger Service. Aufgrund ihrer hochwertigen Ausstattung wurden die auf dieser Linie verkehrenden Schwesternschiffe M/S Victoria und M/S Romantika bei ihrer Jungfernfahrt (2002/2004) als schwimmende 5-Sterne Hotels bezeichnet. Abfahrtszeit ist täglich um 18 Uhr.

Stockholm - Riga

Seit Frühjahr 2006 hat Tallink Silja die Direktverbindung Stockholm - Riga im Programm. In 18 Stunden bringen die M/S Vana Tallinn und die M/S Regina Baltica bis zu 1.500 Passagiere quer über die Ostsee und lassen so zwei der faszinierendsten Hauptstädte Nordeuropas näher zusammen rücken. Die Vana Tallinn wurde 2002 komplett renoviert, ohne dabei jedoch ihren einzigartigen 80er-Jahre-Charme einzubüßen. Die Regina Baltica als mobiles Entertainment-Center unterhält ihre Passagiere mit einer Showbar, Pubs, Diskotheken, verschiedenen Restaurants und vielem mehr. Die Fähren verkehren alle zwei Tage, immer im Wechsel. Abfahrtszeit in Stockholm ist 17 Uhr, von Riga geht es um 17:30 Uhr los.

Turku - Mariehamn - Stockholm

Zwischen dem in Südwestfinnland gelegene Turku (schwedisch: Åbo) und Stockholm fährt neben der Silja Festival (wird ab Herbst 2008 durch die M/S Galaxy ersetzt) auch die Silja Europa, das größte Silja-Schiff: Bis zu 3.000 Passagiere können auf der Europa ihre ganz persönlichen Eindrücke vom Schärengarten sammeln. Dank ihres vielfältigen Entertainment-Angebots hat sich die Silja Europa ihren Ruf als schwimmender Urlaubsort redlich verdient. Die Silja Festival wiederum versprüht durch ihre einzigartige Inneneinrichtung eine besonders warme und gemütliche Atmosphäre. Aufgrund der großzügigen Panoramafenster wird kein Passagier ohne unvergessliche Eindrücke vom skandinavischen Archipel von Bord gehen. Die hochmoderne M/S Galaxy - Ende 2006 fertig gestellt - setzt nicht nur optische Akzente: Mit einer Kapazität von 2.800 Passagieren, 927 Kabinen und 1.130 Lademetern gehört sie ebenfalls zu den größten Schiffen auf der Ostsee. Dem Konzept eines Kreuzfahrtschiffes folgend, verfügt die Galaxy über ein riesiges Shoppingcenter, exzellente Restaurants und trendige Live-Musik im Nightclub. Abfahrtszeiten sind täglich um 8:00 Uhr und 20:00 Uhr von Turku und 7:10 Uhr und 19:15 Uhr von Stockholm.

Turku - Mariehamn - Stockholm/Kapellskär

Im November und Dezember steuert die Silja Europa nicht den Stockholmer Stadthafen, sondern das etwa 100 Kilometer nördlich gelegen Kapellskär an. Über die bis in den Hafen laufende Europastraße E18 besteht eine gute Verbindung nach Stockholm. Kapellskär ist übrigens das dem Åland-Hafen Mariehamn nächstgelegene schwedische Festland.

Flottenerweiterung

Tallink Silja expandiert weiter und wird ihre Flotte schon in den kommenden Monaten aufstocken: Ab Frühjahr 2008 wird die Tallink Superstar auf der Linie Helsinki - Tallinn eingesetzt. Das Schiff mit der Eisklasse 1-A wird das ganze Jahr hindurch zwischen den beiden Hauptstädten pendeln. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 27 Knoten benötigt die Superstar weniger als zwei Stunden für die Strecke. Die Ende 2006 eingeweihte M/S Galaxy wird vor Jahresende auch ein Schwesterschiff bekommen. Der neue Luxusliner ist 212 Meter lang, 29 Meter breit und bietet ausreichend Platz für bis zu 2.800 Passagiere.

Hotels

Für Tallinn-Besucher hat Tallink Silja noch zwei weitere Asse im Ärmel. Im estnischen Shoppingparadies betreibt die Reederei zwei eigene Hotels, die in Sachen Komfort und Service der Schiffsflotte in nichts nachstehen. Das Tallink City Hotel liegt im Stadtzentrum in unmittelbarer Nähe zu den touristischen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen. Es verfügt über 349 Zimmer, ein Konferenz-Zentrum für bis zu 245 Personen sowie verschiedene Restaurants, eine Pianobar, einen Discokeller und einen Wellnessbereich. Im Frühjahr 2007 hat die Reederei zudem das Tallink Spa & Conference Hotel eröffnet. Neben den komfortablen Zimmern, besticht das Hotel durch seine mannigfaltigen Wellnessmöglichkeiten. In dem neuen Haus gibt es acht verschiedene Saunen, mehrere Schwimmbecken und einen ausgezeichneten Beauty- und Gesundheitsservice.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer