Dienstag, 21. November 2017


Baumhäuser, Iglus, Eispaläste: Coole Nächte in Schwedisch Lappland

Luleå, (lifePR) - Im Norden Schwedens, in Schwedisch Lappland, dort wo sich Trolle und Rentiere gute Nacht sagen und Nordlichter am Firmament tummeln, haben einige Hoteliers auf die Magie der Nächte und das Abenteuer der Natur gesetzt. Iglootel, im Treehotel, im Icehotel – sie alle sind einzigartig und garantieren unvergessliche Nächte.

In Arjeplogs ist das Iglootel zu finden, etwa 90 Kilometer vom Flughafen Arvidsjaur entfernt. Das Besondere: Die Unterkünfte sowie die dazugehörige Bar und ein Eventbereich sind vollständig aus Schnee und Eis gebaut. Gäste können zwischen einer größeren 6-Personen-Unterkunft und einem intimen Zweier-Iglu wählen – sehr authentisch eingerichtete Schlafplätze mit Rentierfellen und Spezialschlafsack gegen die Kälte. Zehn Iglus stehen insgesamt zur Verfügung für maximal 60 Gäste per Nacht. Zum Angebot gehört auch die Nutzung der holzbefeuerten Sauna nebst Whirlpool. Ausflüge auf Hundeschlitten und Schneeschuhwanderungen gehören zum Angebot für die Besucher – Kooperationspartner ist das Hotel Kraja der Silver Resorts.

In Harads, etwa 60 Kilometer vom Flughafen Luleå entfernt, liegt das Treehotel mit 23 Zimmern auf Bäumen. Ob Ufo, Vogelnest oder ein Baumhaus für Rollstullfahrer: Die Architekten haben einmalige Wohn-Objekte erschaffen. Von den Häusern eröffnet sich ein phänomenaler Blick auf das Tal des Luleå-Flusses, an dem sich kilometerlang Wälder erstecken. Ebenso auf erhöhter Baumebene liegt die Tree Sauna, deren Nutzung im Preis inbegriffen ist. Der Pool liegt dagegen zu ebener Erde und wird mit Holzofen befeuert. Den Check-In für diesen romantischen Aufenthalt erledigt man in Brittas Gasthof, wo auch das Frühstück und alle anderen Mahlzeiten auf die hungrigen Gäste warten.

Zu einiger Berühmtheit hat es das ICEHOTEL in Jukkasjärvi gebracht. 1989 gegründet, erhält dessen Gebäudestruktur jedes Jahr ein neues Design mit Eis des nahe gelegenen Flusses Thorne. Künstler aus aller Welt gestalten Interieur und Fassade und so ist das Hotel im Grunde ein Gesamt-Eis-Kunstwerk. Seit kurzem gibt es das Erlebnis von Übernachtungen im Eis auch ganzjährig: mit pfiffigem Konzept ermöglicht das ICEHOTEL 365 Eiskunst auch im Sommer. Die Kühlenergie kommt aus Solarpaneln, die im arktischen Sommer rund um die Uhr arbeiten.

Wem das zu fröstelig ist: Es gibt auch warme Zimmer, Böden, Wände, Sitzgelegenheiten oder Ablageflächen nicht vollständig aus Eis erstellt sind. Sie bieten den üblichen Hotelkomfort. Das Jahr hindurch werden Polar-Aktivitäten angeboten, bei denen die Besucher die Natur des Polarkreises und die Kultur der Sami erleben können.

Weitere Infos:

http://www.iglootel.de

http://www.treehotel.se

http://www.icehotel.com/

 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer