Teilnahme am Vereinswettbewerb zum Thema Heizungspumpentausch noch bis Ende Juli möglich

TV Bopfingen gewinnt Elektroroller, Geldpreise gehen nach Achern und Mehrstetten

Plakat Heizungspumpentausch (lifePR) ( Stuttgart, )
.
Umweltminister Franz Untersteller: "Schon über 500 Vereine im Land sind tatkräftig dabei, die größten Stromfresser im Haushalt aus dem Verkehr zu ziehen"

Unter dem Motto "meine Sparpumpe. Jetzt tauschen!" richtet das Land seit November 2013 einen Wettbewerb für Vereine in Baden-Württemberg aus. Den Vereinen, die bis einschließlich 31. Juli 2014 die meisten Verbraucher für den Tausch alter Heizungspumpen gegen Hocheffizienzpumpen gewinnen, winken attraktive Sach- und Geldpreise.

"Positiv überrascht" zeigte sich Umweltminister Franz Untersteller heute (14.02.) bei der Bekanntgabe der ersten Preisträger davon, dass sich bis dato bereits über 500 Vereine zur Teilnahme am Wettbewerb angemeldet haben. "Aber auch die übrigen Vereine im Land können dem oft größten Stromverbraucher im Haus noch bis Ende Juli den Kampf ansagen und dabei attraktive Preise gewinnen", so der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft weiter.

Bereits jetzt darf sich der TV Bopfingen freuen. Im Rahmen eines Gewinnspiels zum Kampagnenstart fiel das Los auf den Verein aus dem Ostalbkreis, der nun einen Elektroroller, gesponsert von der EnBW AG, sein Eigen nennen darf. Jeweils ein Sparkonto der Volksbank Raiffeisenbank mit einem Guthaben in Höhe von 500,- Euro geht an die Landjugendgruppe Gamshurst e.V. in Achern und den WSV Mehrstetten e.V.

Ab März werden die ersten Monatssieger ermittelt. Gewinnen werden jeweils die drei Vereine, die im Vormonat die meisten Pumpentausche erreicht haben.

Der vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft initiierte Vereinswettbewerb hat das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger direkt anzusprechen und über die Vorteile des Heizungspumpentausches zu informieren. "Oft sind alte Heizungspumpen der größte Stromfresser im Haushalt und verbrauchen mehr Strom als Waschmaschine und Kühlschrank zusammen", betonte Minister Untersteller. Der Austausch der alten Heizungspumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe könne hingegen Einsparungen von bis zu 90 % erzielen. Ein Pumpentausch kostet inklusive Montage zwischen 300,- und 450,- Euro. Bis zum Nutzungsende der Heizungspumpe lassen sich so jährlich bis zu 150,- Euro Stromkosten sparen und die Umwelt wird gleichzeitig um bis 240 kg CO2 pro Jahr entlastet. Finanziell lohnt sich ein Pumpentausch meist schon nach zwei bis vier Jahren. Über die gesamte Lebenszeit der Pumpe von ca. 15 bis 20 Jahren lassen sich bis zu 3.000,- Euro Stromkosten sparen.

Ergänzende Informationen:

Den Gewinnern des Wettbewerbes winken attraktive Sach- und Geldpreise. So warten ein E-CELL Vito, Elektroroller, Hocheffizienzpumpen sowie Geldpreise in Höhe von insgesamt rund 10.000,- Euro auf die erfolgreichsten Heizungspumpentauscher.

Die Teilnahme am Vereinswettbewerb ist kostenlos und das Land stellt den Vereinen über die Website "www.meine-sparpumpe-bw.de" umfangreiche Unterstützungsangebote und Aktionsmaterialien bereit. Der Vereinswettbewerb läuft noch bis einschließlich 31. Juli 2014.

Weitere Informationen zur Kampagne "meine Sparpumpe. Jetzt tauschen!" sowie zum Thema Heizungspumpentausch erhalten Sie auf der Website www.meine-sparpumpe-bw.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.