Das neue Suntech® Cr.Cobalt: Dichteres Materialgefüge und größere Spannweiten!

Gerüste aus dem neuen Suntech® Cr.Cobalt werden mittels Laserschmelzverfahren gefertigt
(lifePR) ( Düsseldorf, )
Suntech® Dental steht für innovative und zukunftsweisende CAD/CAM-Technologie, die neben modernsten Fertigungstechniken auch ein umfangreiches Angebot von hochwertigen Materialien umfasst. Um dauerhaft höchste Qualitätsstandards garantieren zu können, unterliegen die Materialien der Düsseldorfer Fertigungszentrale einer stetigen Weiterentwicklung. So steht seit dem 1. Juni 2008 u. a. auch eine neue, optimierte Version der CAD/CAM-Legierung Suntech® Cr.Cobalt für die Fertigung von Metallgerüsten im Laserschmelzverfahren zur Verfügung.

Suntech® Cr.Cobalt ist frei von Silber und Palladium und daher auch für Allergiker bestens geeignet. Während die empfohlene maximale Spannweite für Brücken aus dem bisherigen Suntech® Cr.Cobalt auf fünf Glieder begrenzt war, wird die neue Legierung nach erfolgreichem Abschluss der entsprechenden Testphase voraussichtlich für bis zu zehn Glieder freigegeben. Die Gerüste zeichnen sich zudem durch ein dichteres Materialgefüge und somit noch homogenere Oberflächen aus.

Neben Suntech® Cr.Cobalt stehen mit Suntech® Light®, einer silber- und palladiumfreien CAD/CAM-Legierung, und Suntech® Titanium zwei weitere Metalllegierungen zur Auswahl, die im Fräsverfahren verarbeitet werden. Suntech® Zirkoniumdioxid ist die keramische Materialvariante des Zulieferers. Kronen- und Brückenprovisorien, auch Langzeitprovisorien, werden aus dem Kunststoffmaterial Suntech® Pro gefertigt. Darüber hinaus umfasst das Materialangebot das Wachsmaterial Suntech® Wax sowie den rückstandsfrei verbrennbaren Kunststoff Suntech® Cast. Hieraus werden Formteile für das Guss- beziehungsweise Überpressverfahren gefräst.

Dank der unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Materialien kann ein weites Indikationsspektrum realisiert werden, das von Kronen und Brücken mit bis zu 16 Gliedern über individuelle Implantat-Aufbauten und Teleskoparbeiten bis hin zu Stegkonstruktionen reicht.

Interessierte Zahnärzte erhalten die Kontaktdaten von Dentallaboren, die Suntech® Dental Produkte anbieten, über das Fertigungszentrum.Weitere Informationen befinden sich zudem auf der Website www.suntech-dental.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.