Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46587

Südzucker geht Partnerschaft mit Mauritius ein

Mannheim, (lifePR) - Südzucker und das Mauritius Zucker Syndikat haben am 2. Juni 2008 einen Partnerschaftsvertrag über die Lieferung von jährlich rund 400.000 Tonnen Zucker - beginnend 2009 bis zum Jahre 2015 - unterzeichnet. Möglich wurde diese Partnerschaft, da Mauritius zu den AKP-Staaten gehört, für die mit der EU-Zuckermarktordnung seit 1975 ein großes Importkontingent geschaffen wurde und die ab 2009 alle ihre Produkte zollfrei in die EU liefern können.

Mauritius hat sich für die Partnerschaft mit Südzucker entschieden, da diese als Europas größtes Zuckerunternehmen mit ihrer hervorragenden Infrastruktur alle Voraussetzungen erfüllt, den europäischen Markt für Zucker aus Mauritius zu bearbeiten und Mauritius so keine eigene europaweite Vermarktungsorganisation aufbauen muss. Mauritius ist mit einer Produktion von rund 500.000 Tonnen Zucker führend unter den Zucker erzeugenden AKP-Ländern und vermarktet im Rahmen ihrer Partnerschaft mit Südzucker rund 80 Prozent der Erzeugung. Das Mauritius Zucker Syndikat ist die alleinige Verkaufsorganisation der dortigen Zuckerindustrie.

Mit dieser Partnerschaft ist es Südzucker gelungen, hälftig einen Mengenausgleich für die im Rahmen der Reform der EU-Zuckermarktordnung erfolgten Quotenrückgabe von rund 870.000 Tonnen zu erreichen und damit die Marktposition in der EU zu behaupten. Die Partnerschaft zwischen Mauritius und Südzucker ist langfristig angelegt; die derzeitige Terminierung bis 2015 erfolgte im Hinblick auf die zu diesem Zeitpunkt auslaufende aktuelle EU-Marktordnungsperiode.
Diese Pressemitteilung posten:

Südzucker AG

Südzucker ist mit den Segmenten Zucker, Spezialitäten und Frucht eines der führenden Unternehmen der Ernährungsindustrie. Im traditionellen Zuckerbereich ist die Gruppe weltweit die Nummer eins mit Zuckerfabriken und Raffinerien von Frankreich im Westen über Belgien, Deutschland, Österreich bis hin zu den Ländern Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Ungarn und Moldawien im Osten. Das Segment Spezialitäten mit den Bereichen Functional Food (Beneo Group), Stärke, Tiefkühl-/Kühlprodukte (Freiberger), Bioethanol und Portionsartikel ist auf dynamischen Wachstumsmärkten tätig. Mit dem Segment Frucht ist die Unternehmensgruppe weltweit tätig, im Bereich Fruchtzubereitungen Weltmarktführer und bei Fruchtsaftkonzentraten in Europa in führender Position. Mit 18.600 Mitarbeitern erzielte der Konzern 2007/08 einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer