Kultur aus Nordböhmen bereichert Augsburg

Deutsch-Tschechische Kulturtage “Dialog” in Augsburg vom 27.6. bis 4.7.2019

Deutsch-Tschechische Kulturtage (lifePR) ( Augsburg, )
Erstmals luden Heimatkreis Reichenberg, Verband der Deutschen in Reichenberg, sowie die beiden Städte Augsburg und Liberec/Reichenberg 1991 zu Deutsch-Tschechischen Kulturtagen ein. Die erste Veranstaltung fand in Reichenberg statt, der Stadt aus der vier Jahrzehnte zuvor fast alle Deutschen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs enteignet und entschädigungslos vertrieben wurden. Es war dies ein erster, aber erfolgreicher Versuch, die sudetendeutsche Kultur zurückzubringen in die Heimatstadt der vertriebenen Sudetendeutschen nach Nordböhmen.

Damals wachte nicht der einst weithin sichtbare Rathausmann über seine ehemaligen und jetzigen Einwohner. Er, der während der kommunisitischen Herrschaft seinen Platz räumen musste, sollte erst später wieder auf die Spitze des Rathausturmes zurückkehren und wie einst die Geschicke der Stadt unter dem Jeschken behüten.

Bereits 2001 entwickelte sich aus den vielfältigen Maßnahmen des Heimatkreises Reichenberg eine Städtepartnerschaft zwischen Augsburg, das 1955 die Schirmherrschaft über die vertriebenen Deutschen aus Stadt- und Landkreis Reichenberg übernommen hatte, und Liberec/Reichenberg, der Heimatstadt der vertriebenen und verbliebenen Deutschen sowie all derer, die sich seit 1945 dort niederließen und ebenfalls eine neue Heimat fanden.

Jetzt, 28 Jahre später, finden in Augsburg wieder Deutsch-Tschechische Kulturtage statt. Seit 2005 liegt die verantwortliche Durchführung bei den Städten Augsburg und Liberec/Reichenberg mit Begleitung durch Heimatkreis Reichenberg und Verband der Deutschen Region Reichenberg. Seit 2005 stehen sie im Zeichen des “Dialog”.

Dieser Dialog ist wichtig. Heute wichtiger denn je. Denn nur wer sich mit seinem Gegenüber auseinandersetzt, wer sich mit ihm auf Basis der geschichtlichen Tatsachen austauscht, kann zu einem geeinten Europa beitragen, in dem im Sinne der Charta der deutschen Heimatvertriebenen, “die Völker ohne Furcht und Zwang leben können”.

So hat der Heimatkreis Reichenberg vor drei Jahrzehnten mit dem Fall des Eisernen Vorhangs begonnen die deutsche Kultur in Reichenberg/Liberec wieder bekannt zu machen und so einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt und zur Weiterentwicklung deutscher Kultur in Nordböhmen geleistet. Heute ist dieser Kulturaustausch beinahe eine Selbstverständlichkeit geworden.

Das Programm der diesjährigen Deutsch-Tschechischen Kulturtage “Dialog” in Augsburg vom 27.6. bis 4.7.2019 ist ebenso vielfältig und bunt, wie es das Leben in den Städten Augsburg und Reichenberg/Liberec war und ist.

“Ich freue mich, dass die Deutsch-Tschechischen Kulturtage 28 Jahre nach ihrer Premiere in Reichenberg wieder in Augsburg stattfinden und wir damit einen kleinen Beitrag zum Zusammenwachsen in Europa und zum Erhalt und der Weiterentwicklung deutscher Kultur in Böhmen leisten können,” sagt Klaus Hoffmann, Vorsitzender des Heimatkreises Reichenberg und wünscht den diesjährigen Deutsch-Tschechsichen Kulturtagen “Dialog” gutes Gelingen und viele Besucher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.