Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 17968

Subaru Allrad-Lady 2007

Claudine Büth aus Köln gewinnt den Titel und den Subaru Forester „Lady“

Friedberg, (lifePR) - Die Entscheidung ist gefallen: Die „Subaru Allrad-Lady 2007“ heißt Claudine Büth. Die 33jährige Bankkauffrau aus Köln setzte sich im Finale gegen zehn Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durch. Eine Finalistin musste kurzfristig ihre Teilnahme absagen. Auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Weilerswist erwies sich die begeisterte Pferdeliebhaberin als Beste der Besten. Sie brillierte auf dem Parcours mit den schwierigen Einzelprüfungen und löste die Aufgabe „Präsentation vor laufender Kamera“ mit Bravour.

Jens Becker, Managing Director der Subaru Deutschland GmbH, überreichte beim abschließenden Gala-Abend im Düsseldorfer Meilenwerk der Subaru „Allrad-Lady 2007“ Claudine Büth die Schlüssel für den Subaru Forester „Lady“, den die Siegerin überglücklich und mit Tränen in den Augen in Empfang nahm. Der nagelneue silberne Subaru Forester „Lady“ ist ein Einzelstück im Wert rund 40.000 Euro, das der renommierte Schweizer Veredler Rinspeed designt hat. Thema 2007: „Paris je t’aime“ – eine Liebeserklärung an Paris. So zieht der Forester „Lady 2007“ mit seiner attraktiven „Demoiselle“ im pariserischen Ambiente die Blicke auf sich. Die kunstvolle Verschönerung stammt von Manfred Pfandlbauer, dem Geschäftsführer der Design- und Werbeagentur CONCEPTA im österreichischen Sierning, der sich neben seinem Kreativjob im eigenen Unternehmen der Malerei widmet.

Angetrieben wird das allradgetriebene SUV Forester „Lady“ von einem 116 kW/158 PS starken 2.0-Liter-Boxermotor, der den Forester zu einer sparsamen und „flotten Lady“ macht: 9,3 Liter Super pro 100 Kilometer, 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 197 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zu seiner attraktiven Ausstattung gehören ABS, eine Dachreling, ISOFIX-Kindersitzbefestigungen, Klimaautomatik, Panorama-Glasschiebedach, Frontairbags sowie Seitenairbags mit integrierten Kopfairbags, Leichtmetallräder und weitere Accessoires. Außerdem ist der Forester „Lady 2007“ für den Betrieb mit Autogas gerüstet. Der saubere Kraftstoff ist nur halb so teuer wie Benzin und kann die Emissionsbelastung für die Umwelt wesentlich reduzieren.

Deutschlands schönste Wetterfee Claudia Kleinert moderierte den Gala-Abend zu Ehren der Finalistinnen, bei dem Pop-Star Haddaway für den musikalischen Rahmen sorgte. Mit „What is Love" hatte der Mann aus der Karibik einen Welthit, dem andere große Erfolge wie „Fly Away", „Life" und „I Miss You" folgten. Haddaway ist übrigens kein Künstlername: Er heißt wirklich so.

Bei der Suche nach der „Allrad-Lady 2007“ kooperierte Subaru Deutschland wieder mit dem ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) und dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat).

Subaru wird im kommenden Jahr die „Allrad-Lady 2008“ küren. Damit trägt der weltgrößte Hersteller von Allrad-Pkw der wachsenden Bedeutung der weiblichen Käufer Rechnung. Heute hat schon fast jedes dritte Auto eine Frau als Besitzerin, in wenigen Jahren wird der Anteil der weiblichen Autobesitzer auf etwa 50 Prozent steigen.

Ergebnis Finale Subaru Allrad-Lady 2007

Platz Name Vorname Ort

1 Büth Claudine Köln
2 Reber Sabrina Auenwald
3 Herfs Katja Koblenz

Die weiteren Finalistinnen in alphabetischer Reihenfolge

- Andrul Christina Bonn
- Genske Luisa Hamburg
- Greiner-Bäuerle Linda Berlin
- Krämer Odile Frankfurt
- Lange Nicole Tuttleben
- Lüghausen Regine Hamburg
- Pellen Nadine Brüggen
- Stachs Katharina Ober-Mörlen
Diese Pressemitteilung posten:

Subaru Deutschland GmbH

Subaru ist der weltgrößte Hersteller von allradgetriebenen Pkw. Die Marke gehört zum japanischen Konzern Fuji Heavy Industries (FHI). Subaru gilt als Pionier der Allradtechnik in Personenwagen und brachte 1972 den ersten Allrad-Pkw auf den Markt. Seither hat Subaru weltweit mehr als acht Millionen Allrad-Pkw verkauft. In der Rallye-Weltmeisterschaft gehört Subaru zu den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel. Seit 1980 vertreibt die SUBARU Deutschland GmbH in Friedberg Allrad-Pkw in Deutschland und hat bis Ende 2006 genau 296.467 Fahrzeuge verkauft.

Die Kooperationspartner

ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe)

Im Jahre 1909 wurde der ZDK als Automobilhändlerverband in Berlin gegründet. Heute vertritt der Kfz-Verband die berufsständischen Interessen der 40.800 Kfz-Meisterbetriebe. Auch Motorradhändler und werkstätten sind im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe organisiert. Mit rund 477.000 Beschäftigten, darunter knapp 100.000 Lehrlinge in technischen und kaufmännischen Berufen, wurde 2005 mit dem Verkauf neuer und gebrauchter Pkw, Lkw, Motorräder und dem Service "rund um die Mobilität" ein Umsatz von 125,5 Milliarden Euro erzielt. Die 40.800 Betriebe sind in mehr als 241 Innungen und 15 Landesverbänden auf der einen sowie 46 Markenverbände auf der anderen Seite organisiert. Im Rahmen der bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit engagiert sich das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe in vielen Fragen der Verkehrssicherheit und der Verbraucherinformation. So verfügt der ZDK zum Beispiel über knapp 120 Schiedsstellen für Service und Gebrauchtwagen.

DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat)

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat wurde 1969 als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Schwerpunkte sind Fragen der Verkehrstechnik, Verkehrserziehung und aufklärung, des Verkehrsrechts und der -überwachung. Der Verein koordiniert die vielfältigen Aktivitäten seiner Mitglieder, entwickelt Programme und passt diese kontinuierlich neuen Anforderungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen an.

Rinspeed

Die Rinspeed AG von Frank M. Rinderknecht hat sich mit dem Bau von extravaganten Konzeptfahrzeugen sowie dem Tunen und Veredeln von Sportwagen einen Namen gemacht. Die renommierte Schweizerische Autoschmiede kreiert und baut außergewöhnliche und polarisierende Konzeptfahrzeuge. Rinspeed repräsentiert Haute Couture für das Auto und hat auch in diesem Jahr gemäß den hohen Anforderungen der Haut Couture den Forester „Lady" für Subaru maßgeschneidert. Das Thema 2007 hieß „Paris – je t’aime“.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer