"Onboarding - gut ins Boot holen. So heißen wir neue Kolleg*innen willkommen"

Wir möchten, dass neue Kolleg*innen sich von Anfang an im UNIONHILFSWERK wohlfühlen
(lifePR) ( Berlin, )
Seit Jahren beschäftigt soziale Träger ein Thema im Besonderen: Der Fachkräfte-Mangel. Der Druck wächst, immer schwerer wird es, gutes Personal zu finden. Umso wichtiger ist es, neben der Akquise neuer Mitarbeiter*innen, die ins Unternehmen kommenden neuen Kolleg*innen herzlich willkommen zu heißen und sie gut „ins Boot zu holen“. Sogenannte „Onboarding“-Maßnahmen unterstützen den Prozess des Ankommens – mit dem Ziel, dass neue Mitarbeiter*innen sich gut integrieren können, sich schnell als Teil des Teams und auch der UNIONHILFSWERK-Familie fühlen und motiviert und mit Freude arbeiten. Wir haben unsere Willkommensmaßnahmen erweitert und stellen Ihnen vor, worauf neue Kolleg*innen sich jetzt freuen dürfen.

Ein gelungener Start kann viel dazu beitragen, dass Mitarbeiterinnen und Kollegen engagiert und leistungsbereit ihre Aufgaben umsetzen, sich mit dem Träger identifizieren und Unternehmensziele zu den eigenen Zielen machen. Idealerweise arbeiten sie mit Freude und bleiben lange im Unternehmen. Ein wichtiger Nebeneffekt: Die Kolleg*innen sprechen oft und positiv mit Freund*innen, Nachbar*innen und Bekannten über das UNIONHILFSWERK und empfehlen den Träger somit als Arbeitgeber weiter. Jede*r Mitarbeiter*in im Unternehmensverbund ist ein*e wichtige*r Multiplikator*in.

Ob und wie willkommen sich ein neuer Kollege oder eine neue Kollegin in den ersten Tagen und Wochen fühlt, hängt von vielen Faktoren ab. Ist die Begrüßung des Vorgesetzten herzlich? Nimmt das Team sich Zeit für ein Kennenlernen? Gibt es eine gute Einarbeitung? Ist der neue Arbeitsplatz gut vorbereitet?
Hier passiert ganz viel vor Ort, in unseren Einrichtungen und Projekten, bei Ihnen in den Teams, auf den Wohnbereichen, in den WGs, in den Gewerken oder der jeweiligen Kita.

Bereits Traditionen: Unsere Willkommenstage und Willkommensordner

Lange schon gibt es aber auch übergreifende Maßnahmen, die vom Personalmarketing und der Unternehmenskommunikation, in Absprache mit der Geschäftsleitung, erdacht und umgesetzt werden.
So findet beispielsweise unser Willkommenstag seit vielen Jahren statt. An 15-20 Terminen pro Jahr stellen wir uns den neuen Kolleg*innen als Arbeitgeber vor, ermöglichen den Austausch auch mit bis dahin unbekannten Kolleg*innen aus den diversen Arbeitsbereichen und heißen  alle herzlich willkommen.
Coronabedingt konnten unsere Willkommenstage leider nicht mehr in Präsenz stattfinden und werden inzwischen digital angeboten. Dabei bekommt jede*r teilnehmende Mitarbeiter*in ein Frühstückspaket an den Ort geschickt, von wo aus er oder sie teilnimmt – egal ob im Büro, im Teamraum oder im Home Office.
Und wenn auch leider momentan nur virtuell – so gibt dieser Tag doch die Möglichkeit, Hintergründe zum neuen Arbeitgeber zu erfahren und Kolleg*innen aus anderen Unternehmensbereichen kennenzulernen.

Eine zusätzliche Willkommensmappe stellt den Träger, im Besonderen die jeweilige Gesellschaft bzw. den eigenen Unternehmensbereich vor und bietet außerdem Platz für Unterlagen, wie Gehaltsabrechnungen.

Jetzt neu: Unser Willkommenspaket mit besonderer Überraschung

Ab Juni 2021 erhält nun jede*r neue Mitarbeiter*in ein Willkommenspaket. Darin enthalten sind verschiedene kleine und größere Willkommensgeschenke sowie Informationsmaterial über das UNIONHILFSWERK und die USE.
Auch ein Willkommenskärtchen liegt bei: Und hier erwartet den*die neue Kolleg*in eine besondere Überraschung – das Kärtchen enthält unter anderem einen Bestellschein für ein neues Lieblingskleidungsstück. Jacke oder Kapuzenpullover können in verschiedenen Farben und Größen ausgesucht werden. Die Bestellung läuft über den*die Vorgesetzte*n und unser Intranet.

In der kleinen Willkommenskarte finden die neuen Mitarbeiter*innen außerdem die Einladung zum digitalen Willkommenstag und auch den Link, um sich dafür anzumelden.

Das machen wir selbst – weil wir’s können

Auch spannend: Aus dieser neuen Onboarding-Maßnahme ergeben sich einige Aufträge für verschiedene Unternehmensbereiche im UNIONHILFSWERK. Die Willkommenskarte wird beispielsweise im Digitaldruck der USE (Union Sozialer Einrichtungen gGmbH) gedruckt:

Gepackt werden die Pakete  dann in unserer Zuverdienstwerkstatt des Fachbereichs Psychiatrie. Geschenke, Flyer & Broschüren sowie Willkommenskärtchen kommen ins Paket, das dann gut verschlossen werden muss.

Und wie genau kommt das Paket dann tatsächlich zum neuen Mitarbeiter und zur neuen Kollegin?
Die Auslieferung in unsere über 100 Standorte übernimmt der Fahrdienst der USE. Vor Ort kann das Willkommenspaket dann personalisiert und überreicht werden.

Da ist die Freude groß – bei allen Beteiligten – und sicher auch bei den neuen Kolleg*innen, die sich herzlich willkommen geheißen fühlen.

Wie heißen Sie neue Kolleg*innen willkommen? Gibt es kleine Willkommenrituale in Ihrer Einrichtung? Schreiben Sie es gern in die Kommentare.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.