Innovationen bestärken: Start für Thüringer Innovationspreis-Wettbewerb 2021

Das Thüringer Wirtschaftsministerium lobt gemeinsam mit der STIFT zum 24. Mal den mit insgesamt 100.000 Euro dotierten „Innovationspreis Thüringen“ aus. Bewerbungen können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Innovationspreis Thüringen stellt die besten Innovationen ins Rampenlicht und sorgt für mehr Sichtbarkeit - innerhalb der Branche und in der Öffentlichkeit.
(lifePR) ( Erfurt, )
Innovativ? Ausgezeichnet! – Das Thüringer Wirtschaftsministerium, die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), der TÜV Thüringen e.V. sowie die Ernst-Abbe-Stiftung loben zum 24. Mal den mit insgesamt 100.000 Euro dotierten „Innovationspreis Thüringen“ aus. Bewerbungen können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

„Unternehmen aus allen Branchen sehen sich in der Pandemie damit konfrontiert, ihr Geschäftsmodell neu zu denken. Viele haben sich den Herausforderungen erfolgreich gestellt und können mit neuen Lösungen und Produkten punkten. Der Thüringer Innovationspreis soll diese Leistungen auch und gerade 2021 würdigen und bestärken.“ betont Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee anlässlich der Auslobung. „Als einer der am höchsten dotierten Landespreise für Innovationen erfreut sich unser Preis seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Der Wettbewerb verhilft zu mehr Sichtbarkeit – weit über die Landesgrenzen Thüringens hinaus.“

Die besten marktfähigen Innovationen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro ausgezeichnet. Bewerbungen sind in den vier Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“ und „Licht & Leben“ sowie „Digitales & Medien“ möglich. An Startups richtet sich der kategorieübergreifende „Sonderpreis für Junge Unternehmen“. Ebenfalls ausgeschrieben wird der „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum“ für besondere Verdienste um den Wissenschafts- und Technologiestandort Thüringen. Für diesen Personenpreis können die Thüringer Kammern und Verbände geeignete Kandidaten vorschlagen.

Teilnehmen können Unternehmen jeder Größe, aber auch Einzelpersonen, Handwerksbetriebe, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Voraussetzung ist der Sitz oder eine Betriebsstätte in Thüringen. Eingereicht werden können neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die überwiegend in Thüringen entwickelt, gestaltet bzw. gefertigt worden sind. Diese dürfen nicht länger als zwei Jahre auf sein oder stehen kurz vor ihrer Markteinführung.

Eine unabhängige Jury mit regionalen und überregionalen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bewertet die Einreichungen unter anderem nach Innovationsgrad, unternehmerischer Leistung und Marktpotenzial.

Die Verleihung des Thüringer Innovationspreises findet am 24. November 2021 in Weimar statt.

Unternehmen jeder Größe, Forschungseinrichtungen und Hochschulen sind eingeladen, Wettbewerbsbeiträge einzureichen. Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2021 online eingereicht werden über www.innovationspreis-thueringen.de.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.