Freitag, 20. Oktober 2017


Stageco stellt Bühne für Depeche Mode-Tour

13. Juni 2017- 70.000 Fans feierten mit Depeche Mode am 27. Mai den deutschen Tourauftakt in Leipzig / Die Bühne für die extravagante Showproduktion der britischen Kultband um Frontmann Dave Gahan kommt aus dem Bestand von Stageco

Königsbrunn/Berlin, (lifePR) - Im Mai starteten Depeche Mode die Europa-Tour zum 14. Studioalbum, „Global Spirit“. Das erste Deutschland-Konzert der Synthie-Pop-Veteranen fand am 27. Mai mit 70.000 Fans auf der Leipziger Festwiese statt. Die Stageco Deutschland GmbH kümmerte sich um die Realisierung der 3-Tower-Bühne, sowie der acht Delay– bzw Spottower und des FOH.
Auftraggeber war Tourveranstalter Live Nation Deutschland. Und auch die Bühnen für die weiteren Depeche Mode Konzerte in Deutschland (u.a. Dresden, München, Hannover) und den Auftritt im Züricher Letzigrund stammen von Stageco Deutschland und werden im Wechsel von verschiedenen Crews errichtet. Zudem verantwortet Stageco Deutschland den Bau der Bühnen für die Shows in Bratislava und Warschau.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Stageco Deutschland GmbH

Die Stageco Deutschland GmbH, gegründet 1999, ist spezialisiert auf Bühnenbau, temporäre Bauwerke und Sonderkonstruktionen für die Live Entertainment Industrie (Musik, Sport etc.), für öffentliche Veranstaltungen sowie Corporate Events. Stageco realisiert die unterschiedlichsten technischen Konstruktionen unter Berücksichtigung spezieller Wünsche und in enger Zusammenarbeit mit den Kunden. Immer stehen Qualität, Innovation und das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund. Zudem sind Verlässlichkeit, Professionalität und die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards fest verankert in der Stageco-Philosophie. Zur Auswahl steht eine Vielzahl an patentierten Bühnensystemen, die exakt an die Anforderungen der Kunden angepasst werden können. Zudem bietet Stageco auch maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Ideen oder ungewöhnliche Orte: „If you can imagine it, we can build it”.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer