50 Trailer Stahl für das „Metal Mekka“

Harder Faster Louder": vom 3. bis 5. August war Wacken wieder Ziel von Heavy-Metal-Fans aus aller Welt / Bereits zum zwölften Mal in Folge war das Open Air ausverkauft - genauso lange ist Stageco Deutschland als Dienstleister mit dabei

wacken_Stageco_ThorstenWeymar.jpg (lifePR) ( Königsbrunn, )
Auch für Sebastian Kraas ist es der zwölfte Einsatz für das Wacken Open Air. Er war zunächst der technische Leiter, seit fünf Jahren ist er als Projektleiter der Berliner Niederlassung von Stageco Deutschland mit dabei. Die Bauleiter Markus Olma und Sven „Jimmy“ Lange mit ihrer 80 Mann starken Crew starteten den Aufbau der vom Kunden ICS Festival Service beauftragten Bauwerke dieses Jahr am 20. Juli. Das benötigte Material fand auf 50 Trailern seinen Weg in das rund 1800 Einwohner zählende Dorf Wacken.

Die Stageco-Mitarbeiter errichteten die beiden nach dem Festivalmotto benannten Hauptbühnen, Faster Stage und Harder Stage, sowie das dazwischen liegende Portal, das das Wahrzeichen, den charakteristischen Wacken-Schädel, trägt. Die dritte Bühne des Infields, die Louder Stage, zeigte sich 2017 in neuem Design mit Rundbogendach. Außerdem lieferte Stageco Deutschland diverse Eingangsportale und Gerüsttürme für z.B. Banner.

Bei der diesjährigen 28. Ausgabe des Wacken Open Airs traten Bands wie Accept, Volbeat, Apocalyptica, Marilyn Manson und Alice Cooper auf. Für die 29. Ausgabe im kommenden Jahr sind erste Acts wie Doro und Nightwish angekündigt. Stageco Deutschland wird auch 2018 wieder die passenden Bühnen für das „Metal Mekka“ liefern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.