Was Sie schon immer über Radiologie wissen wollten

Ein unterhaltsamer und informativer Abend im Städtischen Klinikum rund um Röntgen, Computertomographie und Magnetresonanztomographie

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Was geschah 1895 in Würzburg? Warum ist Kernspin so laut? Wie sieht Ihr Handy von innen aus? Hinter der Radiologie stecken jede Menge Fragen. Einige davon wollen Experten des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie am 19. November im Städtischen Klinikum Karlsruhe beantworten. Neben Fachvorträgen können sich Teilnehmer bei einem Rundgang durch die Abteilung über die gängigen radiologischen Geräte und Verfahren informieren.

Den Auftakt macht Dr. Jan Rabe, Geschäftsführender Oberarzt der Radiologie, mit einem Vortrag über Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen, den Wegbereiter der Radiologie. Anschließend stellt Medizinphysikexperte Dipl. Ing. Peter Starck die Funktionsweise verschiedener bildgebender Geräte vor, ehe Medizinphysikexpertin M. Sc. Anna Kollefrath Nutzen und Risiko dieser Verfahren abwägt.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in kleinen Gruppen die Radiologie zu erkunden, wo Mitarbeitende die verschiedenen Geräte und Verfahren demonstrieren: Röntgen, Mammographie, Computertomographie und Magnetresonanztomographie.

Der Informationsabend startet um 18 Uhr im Veranstaltungszentrum in Haus R des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Moltkestraße 90. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Aufgrund der Baumaßnahmen empfehlen wir den Zugang über die Franz-Lust-Straße.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.