Neues Kursangebot für Eltern von Frühgeborenen

Der Frühchentreff Karlsruhe e.V. und Kinderkrankenschwestern des Klinikums bieten seit April Veranstaltungen zur gezielten Förderung der Eltern-Kind-Beziehung an

v.l.n.r.: Dr. Ines Dombrowski, Bärbel Bittler, Lydia Spinelli (Bildquelle: Markus Kümmerle, Städtisches Klinikum Karlsruhe) (lifePR) ( Karlsruhe, )
Das Informationsangebot deckt die Themengebiete „Basal stimulierende Elternkontaktpflege“, „Bauchweh bei Früh- und Neugeborenen“, „Wickel und Auflagen mit naturheilkundlicher Ergänzung für Säuglinge“ und „mein Kind kommt nach Hause“ ab. Begleitet werden die Kurse vor Ort von drei Kinderkrankenschwestern mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation. Die Kurse finden in einem wöchentlichen Turnus statt und wurden mit den Zielen ins Leben gerufen, die Eltern-Kind-Beziehung zu stärken, Ängste abzubauen und im Umgang mit dem Baby Sicherheit zu geben.

Teilnehmen können alle Eltern von frühgeborenen Kindern der Stationen S25, S26 und S36 sowie auch kurz nach der Entlassung. Die Teilnahme an den Kursen ist für die Eltern kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung auf den jeweiligen Stationen gebeten oder über E-Mail (info@fruehchenverein.de ).

Alle weiteren Informationen zu den Themen und Terminen, können auf der Homepage des Frühchentreffs (www.fruehchenverein.de/elternkurse.html) und auf den Stationen eingeholt werden.

Dank der finanziellen Unterstützung des Frühchentreff Karlsruhe e.V. kann das Projekt ermöglicht werden. Initiiert und koordiniert wurde es in enger Zusammenarbeit mit der Kinderkrankenschwester Lydia Spinelli.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.