Abiturienten spenden für Kinderklinik

Der Abiturjahrgang 2018 des Eichendorff Gymnasiums in Ettlingen spendet 1.200 Euro an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Karlsruhe

P.v.l.n.r.: Tanja Jungmann, Leitender Oberarzt Dr. Paul Vöhringer, Sophie Kräker / Foto: Markus Kümmerle, Städtisches Klinikum (lifePR) ( Karlsruhe, )
„Wir wollen damit künftigen Abschlussjahrgängen aufzeigen, dass mit einem solchen „Restbetrag“ durchaus sinnvolle Beiträge zur Gesellschaft geleistet werden können“, so Tanja Jungmann, Spendenverantwortliche der Aktion. Die 74 Schüler des Abiturjahrganges 2018 hatten im Rahmen der Finanzierung ihrer Abschlussfeierlichkeiten Geld gesammelt, um ihren Abiball, die Feierlocation u.a. zu finanzieren. Ein Teil der überschüssigen Einnahmen gingen an die Franz-Lust-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Karlsruhe.

„Wir wollten bereits im Vorfeld so viel Geld für die Abschlussfeier sammeln, dass wir auf jeden Fall auch alle Kosten abdecken können“ erklärt Tanja Jungmann. „Schließlich hatten wir am Ende noch 1.200 Euro übrig. Diese wollten wir für einen guten Zweck spenden.“ Bei einer Abstimmung bekamen das Hospiz in Ettlingen und die Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums den Zuschlag.

Bei der Übergabe des Spendenschecks bedankte sich der Dr. Paul Vöhringer, Leitender Oberarzt der Kinder- und Jugendklinik, bei Tanja Jungmann für die Spende und das vorbildliche Engagement.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.