Mit dem Petermännchen in Schwerin

Sommerliche Ausflugstipps für Familien: Wilde Tiere, Wasserspaß, ein Wald zum Klettern und ein kleiner, frecher Kobold

Schmieden im Freilichtmuseum Schwerin Muess
(lifePR) ( Schwerin, )
Schwerin macht kleinen und großen Besuchern Sommer-Angebote, die einen ganzen Urlaub mit Leben füllen. Dabei entdecken Familien viel mehr als die bezaubernde Landeshauptstadt mit verwinkelten Altstadtgassen, Backsteindom und Märchenschloss: Im Zoo begrüßen wilde Tiere die Besucher, nebenan im Kletterwald schwingt man sich wie Tarzan durch die Wipfel. Ein altes Bauerndorf erwacht im Freilichtmuseum zu neuem Leben, und bei einer Expedition durchs Schloss grüßt ein kleiner Kobold namens Petermännchen.

Es ist ein echter, sagenumwobener Schweriner – das Petermännchen! In den Kellergewölben des herrschaftlichen Märchenschlosses treibt der gutmütige, aber finster dreinblickende Kobold seine Späße. Angeblich plagt er fremde Eindringlinge so lange, bis sie das Weite suchen. Ob das Petermännchen Besuchern wirklich Schauer über den Rücken jagt oder ob es ein kecker Geist ist? Das erfahren kleine und große Besucher spätestens bei einer Führung durch das Wahrzeichen Schwerins. Sogar ein beliebter Ausflugsbus ist nach dem Petermännchen benannt – und der bringt Familien zu den schönsten Ecken von Schwerin.

Den Exoten ganz nah

Dazu gehört zweifellos der beliebte Zoo: Vom Ara bis zum Zebra bevölkern 700 Tiere aus 120 ver- schiedenen Arten den Tiergarten am Südufer des Schweriner Sees. Zu den Publikumslieblingen gehören Giraffen, Nashörner, Tiger, Löwen und Braunbären, denen die Besucher ganz nah kommen können. Al- pakas warten auf Streicheleinheiten, und ein ganzer Bauernhof mit Schwein, Huhn und Schaf zeigt das tierische Leben vor unserer Haustür. Bei spannenden Abendsafaris schauen Besucher in die „Schlafzim- mer“ der Tiere, während es im Forschercamp heißt: „Der Wassertropfen lebt!“ Unter dem Mikroskop bekommen Wasserfloh und Pantoffeltierchen ihren großen Auftritt.
Nebenan im Kletterwald brauchen Eltern und ihre Kleinen eine Portion Abenteuergeist. Wackelige Hängebrücken, Tarzansprünge und rasante Seilfahrten gehören zu den Parcours, die für Anfänger und Könner gleichermaßen geeignet sind. Die anspruchsvollsten Baumrouten mit Plattformen in 13 Metern Höhe be- lohnen Klettermaxe mit einem fantastischen Blick über den Schweriner See. Dazwischen liegen ab- wechslungsreiche Stationen mit schwebenden Balken und Netzen, neun Seilbahnen, einer Rutsche und einer Schlittenfahrt.

Die günstigste Kreuzfahrt der Welt

Etwas sanfter sind Familien mit der Weißen Flotte auf dem Schweriner See unterwegs. So eine Ausflugsdampferfahrt, die ist lustig – vor allem, wenn man sich an Bord das Lieblingseis bestellen darf! Fünf verschiedene Linien führen durch die naturnahe Seenlandschaft mit vielen schönen Blicken auf die „kleinste, aber schönste Landeshauptstadt“ Deutschlands. Wer will, kann übrigens nachsehen, ob das Petermännchen seefest ist – bei der günstigsten Kreuzfahrt der Welt. Für einen Euro kreuzt die Petermännchen-Fähre über den Pfaffenteich im Herzen der Stadt.
Wer selbst das Ruder in die Hand nehmen will, steigt mit der Familie in ein Kanu um. Die Schweriner Seenlandschaft lässt sich so ganz „entschleunigt“ erkunden. Die waldumsäumten Seen, verzweigten Flüsse und Kanäle versprechen Erholung und Naturerleben. Vor allem der malerische Lauf der Warnow mit kleinen Stein- und Baumhindernissen fasziniert Paddler. Doch was wäre ein schöner See ohne Badegenuss? Das Zippendorfer Freibad mit einem 20 Meter breiten Sandstrand und Promenade zieht bei schönem Wetter viele Sommerfrischler an den Schweriner Innensee. Unterwegs finden sich immer wieder schöne Badestellen und attraktive Bäder – meist mit Blick auf die typische Stadtansicht Schwerins.

Schwerin im Mini-Format

Zurück an Land wird’s nostalgisch: Im Freilichtmuseum Schwerin-Muess – einem Dorf mit historischen, reetgedeckten Bauernhäusern – wird noch immer das Schmiedefeuer angefacht. Und in der alten Dorfschule knarren die Bänke. Auch die alte Schleifmühle am Schlossgarten lebt! Ein Steinschleifer zeigt, wie die Handwerker in der Wassermühle früher Granit geschnitten und poliert haben. Die Steine brauchte man für den Bau der fürstlichen Gebäude, die Schwerin heute noch prägen. Und die bekommen im Maßstab 1:25 ihren „großen Auftritt“ im Miniaturenpark Lütt Schwerin. Die Mini-Stadt, die dauernd wächst, zeigt die ganze Pracht der alten Residenzstadt – ganz auf Augenhöhe ihrer kleinen und großen Besucher.

Pauschalreiseangebot „Kinderkommando“

Familienfreundliches Schwerin

In Schwerin können Sie alles erleben, was Groß und Klein Spaß macht:
Eine Dampferfahrt auf dem Schweriner See, einen Besuch im Zoo oder den Panoramablick vom Fernsehturm über die Stadt und ihre Umgebung. Stürmen Sie die Wipfel der Bäume im Schweriner Kletterwald. Auch im Freilichtmuseum kann gestaunt und mitgemacht werden.

-3 Übernachtungen inkl. Frühstück
-Schwerin-Ticket für 2 Tage mit Ermäßigungen auf Sehenswürdigkeiten
-Rundfahrt mit der Weißen Flotte
-Tageskarte für den Zoo Schwerin
-Eintritt Schweriner Kletterwald am Zoo
-Eintritt Freilichtmuseum Schwerin-Mueß
-Abendessen mit Weitblick


Buchbar unter: Tel.: 0385 5925271
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.