ZWEIMAL HÖREN: "Romeo und Julia" von Peter I. Tschaikowski

Freitag, 16. Februar, 20.00 Uhr | Staatstheater Darmstadt

(lifePR) ( Darmstadt, )
In dramatischem Gestus hat Tschaikowski die Geschichte der berühmtesten Liebenden musikalisch nacherzählt. Am Freitag, den 16. Februar ist seine Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ gleich zweimal im Kleinen Haus des Staatstheaters zu hören. Gemeinsam mit Orchester und Publikum geht Generalmusikdirektor Will Humburg diesem Stück Musikgeschichte in ZWEIMAL HÖREN auf den Grund.

Manchmal hört man ein Musikstück und wird sofort mitgerissen. Und manchmal gibt es Werke, die beim ersten Hören zwar schön sind, sich aber beim zweiten Hören mehr erschließen. Das ist ein Fall für ZWEIMAL HÖREN im Staatstheater Darmstadt.

Schöne, mitreißende Werke werden nach erklärenden Worten noch einmal gehört, um tiefer in die Musik einzutauchen und Einblicke in den Aufbau einer Komposition und einzelne Motive, geheime Bedeutungen und Hintergründe des Werks zu gewinnen.

Mit dem Staatsorchester Darmstadt

Leitung Will Humburg

ZWEIMAL HÖREN

Peter I. Tschaikowski: „Romeo und Julia“

Fantasie-Ouvertüre nach William Shakespeare
  1. Februar, 20.00 Uhr | Kleines Haus
Karten 16 €

 Für Rückfragen und für die Reservierung von Pressekarten stehen wir Ihnen unter 06151-2811-303 oder per Email zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.