NADIA BEUGRÉ: LEGACY

Das Hessische Staatsballett lädt ein / Choreografie von Nadia Beugré

(lifePR) ( Darmstadt, )
Am Donnerstag, 30. März ist Nadia Beugré mit ihrer Choreografie LEGACY in den Kammerspielen zu Gast.

Gemeinsam mit der Tänzerin Hanna Hedman, dem Musiker Manou Gallo und 15 Tanzamateurinnen aus Darmstadt und Wiesbaden widmet sich Nadia Beugré in „Legacy“ den Frauen auf der ganzen Welt, die bis zur Selbstopferung für die Rechte, die Freiheit und Würde ihres Volkes und ihrer selbst gekämpft haben. Wie können deren Geschichten Inspiration für unsere Zeit sein? Als Frau in dem Staat Elfenbeinküste geboren, hat dieses Stück seine Wurzeln in Beugrés eigener Biografie.

„Legacy“ ist ein Stück zum Mitmachen im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main. Gesucht wurden Frauen aus der Region unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Glaubensrichtung und aus unterschiedlichen Berufen, die Lust hatten auf der Bühne zu stehen. Viele haben sich beworben, 15 wurden ausgewählt. Sie werden in einer einwöchigen Probenphase am Staatstheater Darmstadt mit der Choreografin Nadia Beugré an dem Stück arbeiten und es anschließend zur Aufführung bringen.

Choreographie Nadia Beugré

Gastspiel am Donnerstag, 30. März und Freitag, 31. März, 20.00 Uhr | Kammerspiele

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.