Dienstag, 22. August 2017


Hessische Theatertage 2017 am Staatstheater Darmstadt

Theaterfestival lockte rund 10.300 Besucherinnen und Besucher

Darmstadt, (lifePR) - Die Hessischen Theatertage 2017 gingen am Sonntag, 25. Juni nach neun erfolgreichen Festivaltagen zu Ende. Insgesamt lockten Gastspiele der hessischen Staats-, Landes- und Stadttheater sowie der Freien Szene in 25 Veranstaltungen rund 4.300 Besucherinnen und Besucher in die Zuschauerränge des Staatstheaters. Dazu kommen ca. 6.000 Interessierte, die sich von dem umfangreichen Rahmenprogramm im Festivalzentrum und den Foyers des Staatstheaters zu zahlreichen kostenlosen Veranstaltungen mitreißen ließen. Insgesamt verzeichnen die Hessischen Theatertage 2017 somit rund 10.300 Besucherinnen und Besucher.

Mit der Preisverleihung der Hessischen Theatertage ging das Festival am Sonntagabend zu Ende. Die Jury, bestehend aus einer sechsköpfigen Gruppe von Personen unterschiedlichster Hintergründe, verlieh nach eigens festgelegten Kategorien insgesamt fünf Auszeichnungen und ein Preisgeld in einer Gesamthöhe von 10.000 Euro. Prämiert wurden die Rubriken SEHEN, HÖREN, FÜHLEN, VERSTEHEN sowie ERLEBEN. Der Hauptpreis der Kategorie ERLEBEN in Höhe von 4.000 Euro ging an das Team der Landungsbrücken Frankfurt, die mit ihrer Inszenierung „HASS – La haine. Bis hierher lief’s noch ganz gut“ große Begeisterung hervorriefen. Mit je 1.500 Euro wurden das Schauspiel Frankfurt („Der kalte Hauch des Geldes“, Kategorie: SEHEN), das Hessische Staatstheater Wiesbaden („Eugen Onegin“, Kategorie: HÖREN), german stage service („DEINE WELT“, Kategorie: FÜHLEN) sowie das Brachland-Ensemble („Ready for Boarding“, Kategorie: VERSTEHEN) ausgezeichnet.

Neben den prämierten Gastspielen geht auch das vom Darmstädter Gestaltungskollektiv das blumen e.v. entworfene Festivalzentrum als Sieger aus dem Festival hervor. Pünktlich zum letzten Festivaltag fiel die Entscheidung, dass der Holzbau auf dem Georg-Büchner-Platz noch bis Mitte September stehen bleiben darf und den ganzen Sommer über verschiedenste kulturelle Veranstaltungen beherbergen wird.

 

 

 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer