Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive "Neo Rauch.Begleiter"

(lifePR) ( München - Leipzig, )
Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt die Retrospektive "Neo Rauch.Begleiter" , ein Ausstellungsprojekt, das ab 20. April 2010 in der Pinakothek der Moderne in München und im Museum der Bildenden Künste in Leipzig zu sehen ist.

Der 1960 in Leipzig geborene Rauch ist der bekannteste Vertreter der Neuen Leipziger Schule und gilt als international bedeutendster deutscher Maler seiner Generation. Anlässlich seines 50. Geburtstages wird seinem Schaffen nun eine umfassende, an zwei Orten präsentierte Ausstellung gewidmet. Die Station in München wird von der Bayerischen Sparkassenstiftung, vom Sparkassen- Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV)und der Stadtsparkasse München gefördert, der Ausstellungsteil in Leipzig von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Leipzig.

Die Doppelausstellung vermittelt erstmals einen Überblick der Gemälde von Neo Rauch aus den Jahren 1993 bis 2010. Die Schwerpunkte bilden dabei aktuelle Arbeiten und Werke aus amerikanischen Privatsammlungen, die bisher noch in keiner europäischen Museumsausstellung gezeigt wurden.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit einem Volumen von rund 140 Mio. Euro im Jahr 2008 der größte Förderer von Kunst und Kultur der deutschen Wirtschaft.Durch ihr langfristiges gesellschaftliches Engagement tragen die Unternehmen wesentlich zum vielfältigen Kulturangebot überall im Land bei.

Sie steigern damit die Lebensqualität der Menschen vor Ort und stärken den unverwechselbaren Charakter der Regionen.Die Sparkassen-Finanzgruppe engagiert sich über die regionale Kulturförderung hinaus auch für Kulturgüter von nationalem und internationalem Rang.Dazu gehören die international beachteten Werkschauen von Andreas Gursky sowie Bernd und Hilla Becher, die beide im Münchener Haus der Kunst zu sehen waren.

Darüber hinaus ist die Gruppe seit 2006 offizieller Förderer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie Hauptsponsor der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

Nähere Informationen zur Ausstellung können der beigefügten Pressemeldung der Pinakothek der Moderne entnommen werden. Sperrfrist ist Montag, der 19.04.2010, 11.00 Uhr.

Eine Pressekonferenz zur Ausstellung findet am Montag, den 19.04.2010, um 11.00 Uhr in der Pinakothek der Moderne, Kunstareal | Barer Straße 29, 80799 München, statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.