SOMM holt Gold: Musikmesse präsentiert die erste 50-Euro-Goldmünze aus der Serie "Musikinstrumente"

Wuthenow 50€ Kontrabass gold (lifePR) ( Berlin/Frankfurt am Main, )
Der Branchenverband SOMM – Society Of Music Merchants holt das musikalische Gold zur Musikmesse (11. bis 14.04.2018) nach Frankfurt. Im Rahmen der Business Academy inspired by SOMM präsentiert das Bundesverwaltungsamt im Auftrag des Bundesfinanzministeriums zusammen mit der SOMM die erste 50-Euro-Goldmünzen aus der fünfteiligen Serie „Musikinstrumente“ 2018 – 2022. Die Präsentation findet erstmals in der Öffentlichkeit exklusiv für Musikmessebesucher am Mittwoch den 11.04.2018, um 11:00 Uhr auf der Musikmesse (Halle 11.1 / A 41) statt.

Die Bundesregierung hat angekündigt eine fünfteilige Serie Goldmünzen zum Thema „Musikinstrumente“ (2018 – 2022) zur Würdigung des deutschen Musikinstrumentenbaus, der seit dem Mittelalter eine herausragende Stellung in Europa einnimmt, herauszubringen. „Grund genug für uns, das Gold zur Musikmesse nach Frankfurt zu holen“, sagt Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM – Society Of Music Merchants e. V. Besonders erfreut ist Knöll über die Begründung der Bundesregierung diese Münzserie zu prägen. In einer Erklärung heißt es: „Deutsche Instrumente sind aufgrund ihrer Qualität und Innovation in der ganzen Welt gefragt und damit Botschafter deutscher Musikkultur im In- und Ausland.“

Vor Ort wird die 7,78 Gramm schwere und 22 mm im Durchmesser große Goldmünze „Kontrabass“ durch Dr. Thomas Dress, Beauftragter für das Münzwesen des Bundesverwaltungsamtes präsentiert und anschließend am SOMM Messestand Halle 11.1/ C 45 bis Samstag ausgestellt. Besucher der Musikmesse/ Prolight + Sound können diese Münze an allen vier Messetagen bewundern.

Eröffnet wird die Präsentation mit einem Solo des Kontrabassisten Ralph Grässler, u.a. seit 15 Jahren Mitglied des Berlin Jazz Orchestra.

Weitere Infos zur Business Academy inspired by SOMM finden Sie hier.


Über das Münzwesen im Bundesverwaltungsamt:
Dr. Thomas Dress, der Beauftragte für das Münzwesen im Bundesverwaltungsamt, organisiert mit der Offiziellen Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS) im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) den Verkauf und den Versand der deutschen Sammler-, Gedenk- und Umlaufmünzen. Die VfS ist dem Bundesverwaltungsamt (BVA) angegliedert. Das alleinige Recht, in Deutschland Euro-Münzen aus-prägen zu lassen, liegt beim Bund, vertreten durch das BMF. Der Gesamtumfang der Münzausgabe muss von der Europäischen Zentralbank genehmigt werden. Von der VfS wird im Auftrag des BMF jährlich ein umfangreiches Münzprogramm aufgelegt. www.deutsche-sammlermuenzen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.