»Porzellan und Tee« – Preußens Brücke nach Ostasien

Friedrich-Ausstellung zum 300. Jubiläum im Museum für Asiatische Kunst

Das Seminaris-Campushotel Berlin liegt in unmittelbarer Nähe zum Museum für Asiatische Kunst
(lifePR) ( Berlin, )
Auch im Berliner Villenviertel Dahlem feiert man den 300. Geburtstag Friedrich des Großen: mit der Ausstellung »China und Preußen – Porzellan und Tee« im Museum für Asiatische Kunst, in unmittelbarer Nähe des Seminaris-Campushotels Berlin.

In der Ausstellung wird chinesisches Porzellan gezeigt – Teile eines um 1755 gefertigten Services, das mit dem preußischen Staatswappen verziert ist und das als Geschenk für Friedrich II. in Jingdezhen hergestellt wurde. Als eine Art Kontrapunkt steht dieser Sammlung »Teehaus« des zeitgenössischen Künstlers Ai Weiwei gegenüber. In einer Mitteilung des Museums heißt es: »Mit dieser Präsentation im ‚Thronsaal’ des Museums wird auf zwei zentrale Errungenschaften des Fernen Ostens verwiesen, die unter Friedrich II. eine Brücke nach Ostasien schlugen: Porzellan und Tee. Die Ausstellung wirft ein Schlaglicht auf ein frühes Kapitel global ausgerichteter preußischer Handelsgeschichte und damit verbundenen kunsthistorischen Implikationen.«

Das Seminaris-Campushotel Berlin bietet Besuchern der Ausstellung die Möglichkeit, sich nach dem Museumsbesuch im Restaurant des Hauses, in der Bar oder auf der Sonnenterrasse zu stärken. Und wenn ein längerer Berlin-Aufenthalt geplant ist, findet man hier eine ausgezeichnete Unterkunft mit 4-Sterne-Komfort.

Für weitere Informationen: Seminaris-Campushotel Berlin, Tel. (030) 557797-0, E-Mail: berlin@seminaris.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.