Auslandsaufenthalt: Wohin nur mit den Möbeln und persönlichen Sachen?

Bei "SelfStorage-Dein Lagerraum" findet alles seinen Platz

(lifePR) ( München, )
Das Leben vieler Menschen wird mobiler. War früher ein Auslandsaufenhalt die Ausnahme, wird er für immer mehr Menschen zur Regel. Längst vorbei die Zeiten, in denen nur Top-Manager das Land verließen - jeder kennt jemanden, der zum Arbeiten oder zum Studium Deutschland den Rücken zukehrt. Die meisten sind keine klassischen Auswanderer, sondern Menschen, die eine Weile über den eigenen Tellerrand schauen möchten. SelfStorage bietet all denen eine unkomplizierte Lösung, die kurz- oder längerfristig einen sauberen und sicheren Lagerraum für persönliche Dinge benötigen.

Bei Renate W. ging plötzlich alles sehr schnell: "Ich wollte schon lange für eine Weile ins Ausland gehen. So habe ich mich intern für die befristete Stelle in New York beworben", sagt die 42-jährige Eventmanagerin. "Am nächsten Tag hatte ich die Zusage - wenn ich will, kann ich in 14 Tagen anfangen."

Aufregende Wochen standen ins Haus. Abschied von Freunden, die geliebte Katze bei der Mutter unterbringen und allerhand Bürokratie erledigen. Für ihre Stadtwohnung fand sich schnell eine Zwischenmieterin. "Jetzt musste ich noch eine Lösung für die persönlichen Sachen finden, die ich nicht mitnehmen konnte." In der Wohnung sollten sie nicht bleiben, das Kellerabteil der Altbauwohnung war feucht. Von einer Bekannten bekam Renate W. den Tipp, ihre Sachen bei "SelfStorage -Dein Lagerraum" einzulagern.

Vom Auslandsaufenthalt einmal abgesehen, gehören für immer mehr Menschen zwei Haushalte zum Alltag, weil sie beruflich pendeln oder eine Fernbeziehung führen. Die organisatorischen Aspekte eines solchen Lebens arten leicht in Stress aus: Viel Zeit geht für die Reisen verloren, viel Energie steckt im Leben "auf zwei Hochzeiten" - und hohe Kosten stehen für zwei Wohnsitze ins Haus.

Auch für diese Menschen bietet SelfStorage praktischen und kostensparenden Mehrwert. Denn alles, was (sicher und trocken) eingelagert ist, braucht keinen Platz in der Wohnung, die somit kleiner ausfallen kann. Da der Zugang zum Abteil an sieben Tagen die Woche von 6:00 - 22:00 Uhr möglich ist und die Standorte sehr zentral gelegen sind, können Dinge schnell, etwa noch auf dem Weg zum Flughafen, abgeholt werden. Für Renate W. war damit klar: "Die Wintersachen bleiben erst einmal hier. Die hole ich dann, wenn ich auf Besuch bin."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.