Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42006

Ticket-Markt: Second-Hand sicherer als Kartenvorverkauf

Fachvortrag beim Internationalen E-Commerce Kongress 2008

(lifePR) (London/Berlin/Hamburg, ) Wer seine Eintrittskarte für ein Konzert, ein Fußballspiel oder eine sonstige Veranstaltung über die Second-Hand-Börse Seatwave im Internet bestellt, erhält mehr Sicherheiten als beim "First-Hand-Kauf" über die üblichen Kartenvorverkaufsstellen, behauptet Seatwave-Firmengründer Joe Cohen. Der Unternehmer hat unter anderem in leitender Position bei TicketMaster gearbeitet, dem Weltmarktführer für "First-Hand-Tickets" und kennt den gesamten Ticketmarkt wie kaum ein Zweiter. Einen Einblick in die Vorteile und Mechanismen des Ticket-Zweitmarktes bietet Cohen am 20. Juni mit seinem Vortrag beim Internationalen E-Commerce Kongress 2008 in Wiesbaden.

Beim Kauf einer Eintrittskarte aus erster Hand im herkömmlichen Kartenvorverkauf kann man sicher sein, dass die Tickets echt sind, gesteht Branchenexperte Cohen zu. Diese Legalitäts-Garantie gibt es bei Seatwave indes auch für Second-Hand-Tickets, zieht Cohen den Vergleich. Als ein weiterer Vorteil des Vor-Ort-Kaufs gilt: Wer seine Karten am Schalter abholt kann sicher sein, dass sie nicht auf dem Postweg verloren gehen. Allerdings: Auch die Second-Hand-Ticketbörse Seatwave garantiert, dass die Eintrittskarten rechtzeitig zu Hause eintreffen.

Wer seine Eintrittskarte gekauft und erhalten hat, aber trotzdem nicht erscheinen kann, hat beim herkömmlichen Kartenkauf Pech gehabt, gibt Ticketfachmann Cohen zu bedenken. Anders bei Seatwave: Wer aus einem wichtigen Grund wie einer unerwarteten schweren Erkrankung oder einem Unfall nicht zum Live-Event gehen kann, erhält sein Geld zurück. Fallen Bahn oder Bus aus oder steckt man beispielsweise wegen Totalsperrung mehr als drei Stunden mit dem Auto in einem Verkehrsstau, wird der Ticketpreis ebenfalls in voller Höhe erstattet. Selbst wenn der Künstler oder Veranstalter das Event absagt und man keinen Ersatztermin wahrnehmen kann, wird gezahlt.

"Im Second-Hand-Markt gehen unsere Garantien weit über den Erwerb der Karten hinaus. Damit ist der Kauf von Tickets über die Second-Hand-Börse für den Verbraucher mit mehr Sicherheiten verbunden als beim herkömmlichen Kartenvorverkauf", stellt Cohen fest.
Diese Pressemitteilung posten:

Seatwave Deutschland GmbH

Seatwave (www.seatwave.de) ist die führende Fan-zu-Fan-Ticketbörse in Europa. Käufern und Verkäufern wird eine sichere und zuverlässige Plattform geboten. Der Käufer kann sicher sein, legale Tickets rechtzeitig zu erhalten, der Verkäufer hat die Sicherheit, dass er sein Geld bekommt. Auf der von Ticket-Veteran Joe Cohen im letzten Jahr gegründeten Börse wurden schon 2007 über 1,5 Millionen Eintrittskarten angeboten. Für 2008 wird mehr als eine Verdoppelung angestrebt.

Disclaimer