Kultur im Schwarzwald 2020

Kultur im Schwarzwald © Horse Stunt Team (lifePR) ( Freiburg, )
Mit ihren Museen, Theatern und Galerien bietet die Ferienregion Schwarzwald jede Menge Anreize für Kulturinteressierte. Andere begeistern sich für das lebendige Brauchtum der Region, die Trachten- und Musikfeste oder Kleinkunstfestivals. 

Bis 21. Juni 2020: „Trachtenfrauen in Portraits“ in Schloss Neuenbürg

Seit mehr als 500 Jahren sind Trachten Ausdruck von Identität und Selbstbewusstsein ihrer Träger. In Schloss Neuenbürg sind bis 21. Juni 2020 insgesamt 30 Trachtenträger-Portraits des Fotografen und Historikers Eric Schütt zu sehen. Das Besondere an Schütts Fotografien ist der leise, ungeschminkte Blick auf Trachtenfrauen in ihrer unmittelbaren Umgebung. Bereits 2008 begann er sein Projekt und reiste dafür durch verschiedene ländliche Regionen in Deutschland und im Elsass. So kam er u.a. nach Hessen ins evangelische und katholische Marburger Land und in die Schwalm, in die Lausitz zu den katholischen und evangelischen Sorbinnen und in den Schwarzwald mit seiner großen Vielfalt regionaler Trachtenformen. Mehr Infos unter www.schloss-neuenbuerg.de

28.3.-30.8.2020: Ausstellung zur „Sammlungsgeschichte der Familie Burda“

Was die Eltern Aenne und Franz Burda sammelten, förderte die Begeisterung der drei Brüder Franz, Frieder und Hubert Burda für die Kunst. Unter dem Motto „Die Bilder der Brüder“ spürt die Ausstellung in Baden-Baden den Wurzeln der Sammlungstätigkeit der Brüder nach und zeigt zugleich die individuellen Entwicklungslinien ihrer persönlichen Begeisterung für Kunst auf. Zu sehen sind vom 28. März bis 30. August 2020 Meisterwerke des Expressionismus und weitere Highlights aus den drei Sammlungen, in einer farbenfrohen Inszenierung des amerikanischen Malers Carl Ostendarp. Die Schau im „Museum Frieder Burda“ wurde noch zu Lebzeiten vom Hausherrn geplant. Infos unter www.museum-frieder-burda.de

19.-21.6.2020: Maximilian Ritterspiele in Horb

Mit rund 30.000 Besuchern trägt Horb am Neckar vom 19. bis 21. Juni 2020 die größten Ritterspiele in Baden-Württemberg aus: Prächtige Edelfrauen, geharnischte Ritter und Spielleute ziehen durch die Stadt, Kunsthandwerker bieten ihre Waren feil. Anlass für das Fest ist der „Horber Vertrag“ aus dem Jahr 1498. König Maximilian besiegelte damit die Thronfolge für das damalige Herzogtum Württemberg. Infos unter Tel. 07451.901200, www.horb.de/ritterspiele

19.-21.6.2020: Internationales Orgelfest in Waldkirch

Alle drei Jahre feiert Waldkirch im ZweiTälerLand seine Orgelbautradition, wobei die Orgelfreunde mit großen Orchestrien und kleinen Drehorgeln namhafter Orgelbauer oder Marke Eigenbau aus der ganzen Welt anreisen. Insgesamt werden etwa 100 Klein- und 20 Großorgeln das Stadtbild vom 19. bis 21. Juni 2020 in eine optische und akustische Erlebniswelt verwandeln. Bei der „Orgelparade“ auf dem Marktplatz werden alle teilnehmenden Orgeln dem Publikum vorgestellt. Mehr Infos unter Tel. 07681.19433, www.stadt-waldkirch.de  

12.7.-29.8.2020: Das Hornberger Schießen

Anno 1564 hatte sich der württembergische Herzog zum Besuch in Hornberg angekündigt und sollte schon von weitem mit Kanonendonner begrüßt werden. In ihrer Aufregung verschossen die Hornberger allerdings nach und nach ihr Pulver für eine Viehherde am Horizont, für die Staubwolke einer Postkutsche und für einen Krämer mit seinen Karren. Als dann der Herzog mit seinem Tross wirklich ins Tal einritt, hatten sie kein Pulver mehr für die Salutschüsse. So brüllten sie ihrem Herrn lauthals ein vielstimmiges „Piff-Paff“ entgegen – was dieser gar nicht lustig fand. „Es geht aus wie das Hornberger Schießen“ gehört inzwischen zum deutschen Zitatenschatz. Auf der Freilichtbühne an der Burgruine Hornberg im Kinzigtal wird „Das Hornberger Schießen“ vom 12. Juli bis 29. August 2020 als Theaterstück aufgeführt. Mehr Infos und Tickets unter Tel. 07833.79344, www.freilichtbuehne-hornberg.de

18.7.-16.8.2020: „Kultursommer“ im Nördlichen Schwarzwald

Der „Kultursommer“ macht vom 18. Juli bis 16. August 2020 erlebbar, was der Nördliche Schwarzwald kulturell zu bieten hat. Rund 80 Veranstaltungen sorgen dafür, dass bei Musikfans, Kunst- und Theaterliebhabern reichlich Glücksgefühle aufkommen dürften.So vielfältig das Programm und die Locations sind, so breit ist auch die Adressatengruppe – auf die jungen Gäste warten beispielsweise Magier, Märchenstunden, Lesungen und Mitmachworkshops. Für besondere Erlebnisse in ausgefallener Kulisse stehen die Klosterkonzerte in Maulbronn, Hirsau und Alpirsbach: Dort gibt es von Klassik über Klezmer bis zu einem Glasmusiker-Ensemble und Pop-Highlights (fast) alles zu hören. Unter freiem Himmel feiert am 24. Juli auf der Burg Zavelstein das Stück „Robin Hood“ Premiere. Auch die Burg Löffelstelz in Mühlacker wird zur Draußen-Kulisse für Theater und Tanz, in Pforzheim verspricht das „Internationale Musik- und Theater-Festival“ Straßenkunst von Weltformat. Mehr Infos unter www.kultur.nordschwarzwald.de

11.-20.9.2020: Stadtgeschichten in Staufen (STAGES)

Wenn die „Fauststadt“ Staufen im Breisgau mit gut 600 Laiendarstellern Stadtgeschichten in die Straßen bringt, steht einer farbenprächtigen, authentischen und spannenden Zeitreise nichts mehr im Weg. In der märchenhaften Altstadtkulisse wird vom 11. bis 20. September 2020 allerlei Historisches in Szene gesetzt. Infos unter Tel. 07633.80536, www.stadtgeschichten-staufen.de

25.9.-4.10.2020: Alemannische Woche in Oberried

Rund um die historische Klosteranlage, in Dorfwirtschaften und auf den alten Schwarzwaldhöfen in Oberried steht vom 25. September bis 4. Oktober 2020 die alemannische Lebensart im Mittelpunkt. Auftritte von regionalen Künstlern, ländlich-bäuerliche Traditionen wie der Viehabtrieb am 3. Oktober und kulinarische Spezialitäten locken Tausende Gäste ins Dreisamtal östlich von Freiburg. Infos unter Tel. 07661.907980, www.alemannische-woche.de

24.10.-15.11.2020: Chrysanthema in Lahr

O là Lahr: Vom 24. Oktober bis 15. November 2020 lassen tausende Chrysanthemen die Lahrer Innenstadt leuchten. Ein ausgeschilderter Rundweg führt durch das farbenfrohe Spektakel. Der Marktplatz wird zugleich zum Schauplatz für ein buntes Kultur- und Musikprogramm. Mehr Infos zu Angeboten und Führungen unter Tel. 07821.950210, www.chrysanthema.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.