Carl Orff. Erinnerungen

Neuveröffentlichung bei Schott Music

Schott ED23348 Carl Orff Erinnerungen
(lifePR) ( Mainz, )
In seinen letzten Lebensjahren arbeitete Carl Orff an einer groß angelegten Dokumentation seines Lebens und Schaffens. Sie erschien in den Jahren zwischen 1975 und 1983 in acht Bänden und enthielt neben Orffs eigenen Erinnerungen auch analytische Texte aus seinem Umfeld.

Die vorliegende Ausgabe von Schott Music macht die autobiografischen Texte Carl Orffs in kompakter und übersichtlicher Leseform wieder zugänglich. Auf die Schilderung seiner "Lehrjahre", geprägt von der wachsenden Faszination für das Theater und intensiven Beschäftigung mit alter Musik, folgt die Darstellung des Schulwerkes und damit jener Idee von "elementarer Musik", die im Zentrum seines musikpädagogischen und kompositorischen Denkens steht. Der weitere Text ordnet sich nach Werkgruppen, die für die zyklische Organisation des Orff’schen OEuvres und dessen ringförmiges Ausgreifen zum "Welttheater" charakteristisch sind.

So ergibt sich ein umfassender Eindruck von Orffs Sicht auf sich selbst. Deutlich wird seine persönliche Einschätzung vor dem geschichtlichen Hintergrund des 20. Jahrhunderts.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.