Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40752

„Ganz oder gar nicht – Ladies Night“

Das Damenprogramm zur EM – auch für Herren!

Hamburg, (lifePR) - Sechs Ruhrpott-Kerle - ein Älterer mit Hüftschaden, ein Dicker, ein Schwarzer, ein Junger, ein Schwuler und ein Schöner - teilen ein massives Problem: Sie sind arbeitslos. Dass ein Leben ohne Kohle nicht besonders heiß ist, muss ihnen niemand sagen. Mutlos schmort das Sextett im eigenen Saft, bis einer von ihnen einen grandiosen Geistesblitz hat: Wenn's schon ums letzte Hemd geht, warum soll man das zum Geldverdienen nicht ausziehen - und die Hose gleich mit?

Regisseurin Gerburg Jahnke (ehemals "Missfits") hat den neuseeländischen Bühnenknüller "Ladies Night" - der als britische Version unter dem Titel "Ganz oder gar nicht" Kinoerfolge feierte - ins Ruhrgebiet verpflanzt und die Figuren ihren Darstellern auf den Leib geschrieben. Ihre Jungs heißen nicht Craig, Wesley, Graham oder Gavin, sondern Guido, Günni, Paco, Heiner, HP und Omega. Bevor sie den Chippendales Konkurrenz machen und die heimische Damenwelt in Ekstase versetzen, müssen die Nachwuchs-Stripper noch einige Probleme klären: Untereinander, mit ihren Frauen, den Kollegen und mit sich selbst.

Sie stellen ihre Männlichkeit auf die Probe und entdecken dabei ihr Herz. Ein großartiger Spaß - nicht nur für Damen bedingungslos empfehlenswert!

Regie: Gerburg Jahnke. Darsteller: Omega Awlime (Omega), Volker Filipp / Christian Kaiser (Herr Weiß), Heinz-Peter Lengkeit (HP), Carlos Lopez (Paco), Hajo Sommers (Heiner), Nito Torres (Guido). Choreografie: Sandor Pergel, Kostüme: Sigrid Trebing, Bühnenbild: Alexx Marrone.

"... eine Pott-Klamotte fast ohne Klamotten, rasant inszeniert zwischen Herrenwitz, Plautzenpracht und Penisleid. (...) Erst ist's Mitleid, dann Sympathie und schließlich lautstarke Bewunderung angesichts hinreißend gespielter Typen." Hamburger Morgenpost

"Die Damen kreischten und klatschten: Party-Stimmung ..." BILD

"Die Mischung aus deftigen Zoten, Kalauern und Besinnlichkeit stimmt." Die Welt

"Jahnke bietet mit weiblichem Scharfblick komödiantisch treffsichere Charakterstudien, die für sich sprechen ..." Hamburger Abendblatt

"Da liegt die Regisseurin mit ihrer feinen Mischung aus Erotik und Humor, Tragik und einer gut verträglichen Portion Sozialkritik genau richtig. Ihre wunderbar besetzten 'Wilden Stiere' beweisen vor allem eins: groß, klein, dick oder dünn ist ganz egal. Sexy ist, wer mit rotem Kunstledertanga und 'Arschleder' auf der Bühne steht und dabei keine Sekunde peinlich wirkt." Szene Hamburg

1., 3.-8., 10.-14., 17.-22., 24.-29. Juni, 1.-6. Juli 2008 im Schmidt Theater
Di-Sa um 20 Uhr, Mi+So um 19 Uhr
Karten von 12,10 € bis 45,10 € (zzgl. 2,- Euro Systemgebühr pro Ticket)
Kartentelefon: 040 / 31 77 88 99
Fotos unter www.tivoli.de, Presse, Bildmaterial
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer