Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 48247

Gründermessen: Scheiben-Doktor präsentiert Franchise-Konzept

Wolfsburg, (lifePR) - "Die Chemie muss stimmen" - das ist laut Scheiben-Doktor Chef Dirk Wiechel eine der Grundvoraussetzungen für eine Franchise-Partnerschaft. Im Sommer können Existenzgründer gleich auf zwei Messen das Franchise-System rund um die Autoglaserei auf Herz und Nieren testen: bei persönlichen Gesprächen auf der Berliner deGUT sowie auf der START in Nürnberg.

In Berlin steht das Team der Franchise-Zentrale Besuchern vom 27. bis 28. Juni an Stand C04 zur Verfügung; und auf der Nürnberger Start-Messe vom 4. bis 5. Juli an Stand F 60. Franchise-Managerin Maike Schmidt: "Im persönlichen Erstkontakt erfahren unsere künftigen Partner die wichtigsten Vorab-Informationen über unser System. Das Franchise-Konzept richtet sich an Autoglaser mit bestehenden Standorten, aber auch an Existenzgründer - kurz: an alle, die mit dem bewährten Scheiben-Doktorkonzept ihr eigener Chef sein wollen."

Mit über 45 Franchise-Partnern ist das Wolfsburger System rund ums Autoglas eine der führenden Marken in Deutschland. Etwa 6-10 Partner kommen jährlich dazu. Professioneller Werkstattservice und individuelle Kundenbetreuung sind die Basis dieser Geschäftsidee, um dauerhaften Erfolg als selbstständiger Unternehmer zu erreichen.

Scheiben-Doktor bietet seinen Franchise-Nehmern ein umfangreiches Service-Paket: Neben der ständigen Weiterentwicklung von Konzept und Technik kümmert sich die Franchise-Zentrale auch um das Marketing, den Ausbau der Einkaufsvorteile und Neuerungen auf dem Markt. Das Konzept ist seit 20 Jahren in der Praxis erprobt und wird seitdem mittels Schulungen und individueller Beratung erfolgreich an die Partnern weitergegeben.

Der Scheiben-Doktor wurde 1988 von Dirk Wiechel in Wolfsburg gegründet und ist im Groß- und Einzelhandel sowie in der Montage von Autoglas tätig. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Autoglasereien ist das Geschäftskonzept nicht als Sub-Unternehmer für Autohäuser ausgelegt, sondern richtet sich im Schwerpunkt direkt an den Privatkunden mit einer Autoglaspolice. Das im Franchise geführte Unternehmen in der Autoglasbranche ist derzeit mit 46 Standorten bundesweit tätig. 2007 konnte der Scheiben-Doktor einen Gruppenumsatz von ca. 19 Millionen Euro erzielen.
Diese Pressemitteilung posten:

Scheiben-Doktor

Der Scheiben-Doktor wurde 1988 von Dirk Wiechel in Wolfsburg gegründet und ist im Groß- und Einzelhandel sowie in der Montage von Autoglas tätig. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Autoglasereien ist das Geschäftskonzept nicht als Sub-Unternehmer für Autohäuser ausgelegt, sondern richtet sich im Schwerpunkt direkt an den Privatkunden mit einer Autoglaspolice. Das im Franchise geführte Unternehmen in der Autoglasbranche ist derzeit mit 43 Standorten bundesweit tätig. 2007 konnte der Scheiben-Doktor einen Gruppenumsatz von ca. 19 Millionen Euro erzielen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer