Schauspiel Leipzig informiert

Die Spielzeit beginnt!

(lifePR) ( Leipzig, )
Das Leipziger Ensemble und die aktuellen Regieteams sind aus den Theaterferien zurück und auf allen Bühnen, in allen Spielstätten und Probenräumen des Schauspiels wird wieder rund um die Uhr gearbeitet. Die Spielzeit beginnt am nächsten Sonntag, 16.9., mit einer literarischen Matinee zu dem Shakespeare-Klassiker "Der Kaufmann von Venedig". Wolfgang Engel stellt zusammen mit Schauspielern und Dramaturgie seine Inszenierung vor und diskutiert, warum der Jude Shylock als Bühnenfigur eine Provokation ist. Geschäftsmann wie sein Gegenspieler, der Kaufmann Antonio, verlangt Shylock "Ein Pfund Fleisch" als Pfand für einen Kredit, notariell beglaubigt. Warum? Und warum erzählt Shakespeare diese Geschichte und lässt den venezianischen Karneval im Progrom enden? Die Matinee vor der Eröffnungspremiere nähert sich den Provokationen, den Außenseitern im Stück und damit auch dem Thema der Spielzeit "Innere Sicherheit". Dazu bietet ein neues Abonnement des Schauspiels einen weiteren Einstieg: Andreas Anter vom Institut für Politikwissenschaften der Universität Leipzig wird das Themenabo von sechs Inszenierungen eröffnen und in einer Einführung am 17.10. das „Zauberwort Sicherheit“ für das Theater entschlüsseln.

Wer das Schauspiel sehr gut kennt und wer es näher kennenlernen möchte, der freut sich bereits auf den jährlichen Tag der offenen Tür und das Theaterfest am 30.9. Dann spielen "drinnen – draußen" Grenzgänger, Außenseiter und Exzentriker auf und bringen mit Trash-Modenschau, Spielzeitmedley, Technik- und Requisitenshow, Trollgeschichten für Kinder und improvisierten Theaterformen mit Sicherheit die Fundamente des Schauspielhauses zum Wackeln.

Bereits am 26.9. stellt Wolfgang Engel beim traditionellen "Der Intendant lädt ein" die neuen Mitarbeiter seiner 13. und letzten Spielzeit am Schauspiel Leipzig vor, sowie die Höhepunkte des Spielplans. Dazu gehören u.a. die Uraufführung "Als wir träumten" nach dem gleichnamigen Roman des Leipziger Autors Clemens Meyer am 25.April im nächsten Jahr und die deutschsprachige Erstaufführung der Variationen über Lessings Nathan vom dänischen Autor und Regisseur Christian Lollike, der zur Premiere in der Neuen Szene am 23.9. erwartet wird. Ein Interview mit ihm, aktuelle Premiereninfos und ein persönliches Statement zur Frage "Sicherheit oder Freiheit?" von dem Vorsitzenden der israelitischen Gemeinde in Leipzig Küf Kaufmann - all das finden Sie in der ersten Theaterzeitung der Saison, die am Wochenende erscheint.

Die Termine zur Eröffnung der Spielzeit im Überblick:

- 16.9. MATINEE zu "Der Kaufmann von Venedig" 11 Uhr Schauspielhaus, Garderobenhalle. Eintritt frei!
- 22.9. PREMIERE "Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare 19.30 Uhr Schauspielhaus
- 23.9. PREMIERE Neue Szene "Nathan (ohne Titel)" von Christian Lollike DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG 20 Uhr Neue Szene
- 26.9. DER INTENDANT LÄDT EIN ein 20 Uhr Schauspielhaus, Garderobenhalle. Eintritt frei!
- 30.9. TAG DER OFFENEN TÜR "drinnen - draußen" ab 12 Uhr Schauspielhaus und Theaterfest des Freundeskreises ab 18 Uhr Garderobenhalle. Eintritt frei!
- 17.10.THEMENABO Einführung von Prof. Dr. Andreas Anter 19.30 Uhr Schauspielhaus unter der Treppe

Informationen, Spielplan und Vorverkauf am Schauspiel Leipzig, Bosestr. 1:

Theaterkasse geöffnet von Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.