Freitag, 24. November 2017


Intensiv-Studium zum(r) zertifizierte(n) Medical-Wellness-Sport TherapeutIn

Medical, Wellness, Sport ist die neue Kombination für mehr Leistungskraft, Ausdauer und Erfolg. Dieses Studium ist für alle Sportbewussten bis hin zu den Spitzen und Leistungssportlern eine geniale Ergänzung

Immenstadt im Allgäu, (lifePR) - Dieses professionelle und ganzheitliche Studium ist speziell für alle, die neue Wege im sportlichen und Fitness Bereich gehen wollen.

Gesundheit- & Business – Prävention – Leistungssteigernd
Diese Synergien werden in der Zukunft eine zunehmend wichtigere Rolle spielen, um ein gesundes, leistungsstarkes, ausgeglichenes erfolgreiches und vor allem eine höhere Lebensqualität und Freude im Leben zu führen.

Entspannung und Zeit ist das heute wohl am meisten fehlende Glied in der Kette des Wohlbefindens und der Lebensfreude. Diese exklusive Behandlungsmethoden der HFBioenergetik® bilden eine perfekte Harmonie zwischen Wirkung und Wellness.

Ein Auszug aus dem Studium zum(r) zertifizierte(n) Medical-Wellness-Sport TherapeutIn
  • HFBioMassage Regeneration Gesicht und Körper
  • HFBioMassage Regulation Gesicht und Körper
  • HFBioMassage Revitalisieren / Magen / Darm
  • HFBioMassage HFKopf- und SportMassage
  • Aktivierung der Konzentrations- und Leistungskräfte
  • Aktivierung der schnelleren Regenerationsprozesse
  • Aktivierung des Stoffwechsels und Entgiftung sowie Entschlackung des Körpers.
  • Stärkung der Ausdauer und Willenskraft
  • Existenz- und Erfolgskompetenz für finanzielle Unabhängigkeit
Die HFBioenergetik ® Ausbildungen und das Studium zum(r) zertifizierte(n) Medical-Wellness-Sport TherapeutIn erfolgen nach bundeseinheitlichen (EU-BAK) Richtlinien und anerkanntem Zertifikat.

Ein zertifizierte Medical-Wellness-Sport Therapeut findet seinen Einsatz in den Sport- und Fitness- Centern, Sportvereinen, Wellness- und Freizeiteinrichtungen, Freizeit-, Wellness- und Sport-Hotels, Einrichtungen im Gesundheitswesen, Privatunternehmen und Firmen, in eigener Privat-Praxis.
Besonders Sportlehrer, Fitnesstrainer, Physiotherapeuten, Krankengymnastiker, sportbewusste und Seiteneinsteiger haben sich bisher für das Studium zum Medical-Wellness-Sport Therapeuten interessiert.


Hartmut Fraas, Institutsleiter, Ausbilder und Gründer der HFBioenergetik, ist der Spezialist für moderne und hoch-energetische Behandlungskonzepte. Das Spektrum reicht von der rein physikalischen Ebene bis hin zu den tiefsten Unterbewusstseins-Schichten, in denen die Gesundheits- und Regenerationsprozesse stattfinden, aber auch das Abwehr- und das Immunsystem aktiviert wird.

Die verschiedenen HFBioMassagen sowie die Biorevital-Therapie können auf ganzheitlicher Basis die Muskulatur lösen und lockern und stimulieren die kybernetischen Regelkreise der Zellen, womit der gesamte Körper in Kohärenz gebracht wird.

Die Schwerpunkte des Deutschen Ausbildungszentrums für Bioenergetik sind die moderne Berufsausbildung, das Studium zum(r) zertifizierte(n) Medical-Wellness-Sport Therapeutin sowie die Fort- und Weiterbildung im medizinischen, therapeutischen und Wellness-Bereich.

Die qualifizierten Therapeuten arbeiten mit den verschiedensten internationalen Netzwerken z.B. mit Reha- und Kur-Kliniken, Arztpraxen, Senioren-Residenzen, Fitness-Studios bis hin zu renommierten Wellness-Hotels zusammen. Das Deutsche Ausbildungszentrum für Bioenergetik und ganzheitliche Heilweisen stellt für Mediziner, Therapeuten und auch für interessierte Neueinsteiger, die im Wellness- oder Gesundheitsbereich tätig werden wollen, wissenschaftlich fundiertes und in der Praxis erprobtes Wissen zur Verfügung.

Die Gesundheits- und Biorevital-Therapie ist eine neuartige Behandlungsmethode im hochenergetischen Bereich, die in Medizin, Therapie und Wellness sowie im Bereich der Pädagogik mit großem Erfolg eingesetzt wird. Die wissenschaftlich nachgewiesene Erfolgsquote der Biorevital-Therapie liegt bei 60% bis ca. 90%.

Die „HFBioenergetik® “ unterstützt mit ihren hochenergetischen Behandlungsmethoden auch unterschiedliche Therapieformen in ihrer Wirksamkeit, wie z.B. im Bereich der Naturheilverfahren, der Komplementär-Medizin und anderen Therapien in der ganzheitlichen Medizin.

In Zusammenarbeit mit renommierten Forschungs- und Entwicklungsinstituten werden die Neulinge von Experten und erfolgreichen Wissenschaftlern in Seminaren mit Theorie und Praxis neuer Diagnoseverfahren und Behandlungsmethoden vertraut gemacht. Nach dem Motto: „Erfolgreich ist, was sich bewährt“ basieren alle Inhalte ausschließlich auf Behandlungsqualifikationen, die ihren direkten Erfolg in der praktischen Anwendung bewiesen haben.

Anmeldungen zum(r) Intensiv-Studium zertifizierter Medical-Wellness-Sport TherapeutIn können an nachstehende Adresse gesandt werden: Deutsches Ausbildungs-Zentrum für Bioenergetik und ganzheitliche Heilweisen, Herrn Hartmut Fraas, Institutsleiter, Äussere Sulzbacherstr. 155 a in 90480 Nürnberg, Telefon 0 911 - 50 646 910, Fax 0 911 - 50 646 920, E-Mail info@bioenergetik-ausbildung.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training


Institutsleitung, Herr Hartmut Fraas Metaphysiker und Neurowissenschaftler, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Energetische und Informationsmedizin Stuttgart und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik e. V. entwickelte vor 18 Jahren die Biorevital Therapie und die Bioenergetische Massage nach Fraas. Zahlreiche Pilotprojekte und Studien belegen die hohe Wirksamkeit

Das Institut ist bereits international anerkannt und bietet eine Vielfalt an Ausbildungen, Berufsqualifikationen, Fortbildungsseminaren, Workshops und wissenschaftlichen Vorträgen im Bereich der Gesundheits- und Wellness-Therapie.
Auch im Ausland ist das Fachwissen und Können von Herrn Hartmut Fraas gefragt. Als Gastdozent wird er immer wieder gebeten Work-Shops bzw. Fachvorträge in den verschiedensten Instituten, Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäusern vorzutragen. Seine Kurse und Ausbildungen sind von fundiertem Fachwissen geprägt.
Kontakt: Telefon 0 911 - 50 646 910 - eMail: info@bioenergetik-ausbildung.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer