Profiline Aqua Plus, SOFT und Aqua EXTRA SOFT - die flexiblen Brauchwasser- und Trinkwasserschläuche von Sani-Flex

Auch in beheizter Ausführung für den ganzjährigen Einsatz mit Frostsicherheit

Profiline Aqua Plus, SOFT und Aqua EXTRA SOFT - die flexiblen Brauchwasser- und Trinkwasserschläuche von Sani-Flex (lifePR) ( Menden, )
Der Brauch- und Trinkwasserschlauch findet für Bewässerung und Reinigung, aber auch zur Trinkwasserversorgung eine hohe Akzeptanz bei Unternehmen und öffentlichen Versorgern aller Art. Wasserschläuche von Sani-Flex eröffnen Betrieben und Kommunen neue Möglichkeiten, Brauchwasser und Trinkwasser zu den Zapfstellen zu bringen. Unsere Produkte bewähren sich täglich in zahlreichen Anwendungen, mobile Wasserversorgung für Schankanlagen, Baucontainer, oder Toilettenwagen ebenso, wie als Trinkwasserschlauch oder als Brauchwasserschlauch im Gartenbau, Landwirtschaft oder Campingplätze. Auf Messen, Festen und in Unterkünften aller Art haben sich unsere Produkte vielfach bewährt. Bei Sani-Flex setzen wir schon seit langem auf Qualität „Made in Germany“, auch bei den hochflexiblen Trinkwasserschläuchen Profiline Aqua Plus, SOFT und Aqua EXTRA SOFT.

Der als Mehrschichtenverbundschlauch aufgebaute Brauchwasserschlauch von Sani-Flex ist in den Nennweiten 1/2", 3/4" und 1" verfügbar. Unsere zertifizierten Trinkwasserschläuche sind mit den Nennweiten 3/8", 1/2", 3/4" und 1" erhältlich. Wir liefern unsere Schläuche in zahlreichen konfektionierten Längen, fertigen aber gern auch individuell nach Maß. Denn bei Sani-Flex wissen wir aus Erfahrung, dass viele Betriebe oft angepasste Brauchwasserschläuche und Trinkwasserschläuche benötigen. Zu unseren Bestsellern gehören die hochflexiblen Trinkwasserschläuche Profiline Aqua Plus, SOFT und Profiline Aqua EXTRA SOFT mit DVGW Zulassung KTW-A und W270.

Trinkwasserschläuche finden einen breiten Einsatz im öffentlichen Raum, sei es auf Festen oder zur Versorgung von Lagern. Auch im Katastrophenfall stellen flexible Trinkwasserschläuche eine sichere Notversorgung mit Trinkwasser her. Nachgefragt werden zunehmend Schläuche mit engen Biegeradien, die sich flexibel um alle Hindernisse verlegen lassen. Was bislang fehlte, war die ganzjährige Versorgungssicherheit. Denn im Winter kann Frost das Wasser in den Schläuchen zum Gefrieren bringen, die Wasserversorgung unterbrechen und Schäden an der Infrastruktur verursachen. Mathias Märker, Geschäftsführer von Sani-Flex, ist diese Problematik vertraut.

"Sowohl die Durchleitung von Brauchwasser als auch von Trinkwasser erfolgt in vielen Bereichen ganzjährig. Gewerbebetriebe, Weihnachtsmärkte, Vereine und öffentliche Einrichtungen sind auch bei kalten Außentemperaturen auf eine sichere Versorgung mit Wasser und flüssigen Lebensmitteln angewiesen. Ein durch Frost verursachter Ausfallkann in vielen Bereichen hohe Folgeschäden verursachen oder sogar das Wohlergehen von Menschen beeinträchtigen. Mit den beheizten Profiline Aqua Plus, SOFT und Profiline Aqua Plus EXTRA SOFT Brauch- und Trinkwasserschläuchen bieten wir dazu eine perfekte Lösung an.“

Beheizte Profiline Aqua Plus, SOFT und Profiline Aqua Plus EXTRA SOFT Trinkwasserschläuche lassen Flüssigkeiten und Getränke selbst bei einer Außentemperatur bis -25° C nicht gefrieren und flüssig bleiben. Hierfür sorgt ein integriertes Heizband, das auch bei großen Schlauchlängen für einen sicheren Einfrierschutz sorgt. Der Anschluss an das Wasser- und Stromnetz erfolgt über einen Y-Adapter mit GEKA Kupplungen und setzt keine weiteren Installationen oder Adaption voraus. Die Schlauchseele aus hochwertigen Kunststoffen garantiert eine geschmacksneutrale und nach den DVGW Bestimmungen und Normen KTW-A und W270 zertifizierte Durchleitung der Flüssigkeiten. Der Sani-Flex Geschäftsführer streicht die Vorzüge der Schlauchbeheizung heraus:

Die Gefahr des Zufrierens ist mit den beheizten Profiline Aqua Plus, SOFT und Profiline Aqua EXTRA SOFT Schläuchen in unseren Breitengraden kein Thema mehr. Die Vorteile der hohen Flexibilität haben wir in diesen Produkten mit einer effektiven Schlauchheizung kombiniert. Dadurch ist erstmals eine hohe Versorgungssicherheit auch dort gegeben, wo eine Wasserversorgung oder Lebensmittelversorgung mit flexiblen und zertifizierten Trinkwasserschläuchen auch in der kalten Jahreszeit unerlässlich ist. Natürlich profitieren unsere Kunden auch bei den beheizten Schläuche vom hohen Sani-Flex Qualitätsstandard."

Wie die unbeheizten Profiline Aqua Plus, SOFT und Profiline Aqua EXTRA SOFT Schläuche sind auch die mit Schlauchheizung ausgestatteten Versionen in Längen von 1 bis 50 Meter und in denselben Nennweiten erhältlich. Auf Wunsch werden natürlich auch Sonderlängen geliefert. Und was machen Besitzer von Sani-Flex Brauchwasserschläuchen und Trinkwasserschläuchen, die erst nachträglich die Vorzüge einer Schlauchbeheizung entdecken? Kein Problem, beruhigt Matthias Märker:

"Einer der Vorteile unseres modularen Schlauchsystems ist die Möglichkeit zur Nachrüstung. Hierzu bieten wir unseren Kunden von Brauch- und Trinkwasserschläuchen von Sani-Flex, nachrüstbare Schlauchheizungen an. Die Heizeinheit wird einfach in den bestehenden Schlauch eingeführt und dichtet perfekt über das GEKA Kupplungssystem. Sobald wieder wärmere Tage anbrechen, demontieren Sie auf Wunsch die Heizeinheit einfach und haben wieder Ihren konventionellen Schlauch zur Verfügung. Ein typisches Beispiel für die hohe Vielseitigkeit der Brauch- und Trinkwasserschläuche von Sani-Flex."

Und was ist mit Schläuchen anderer Hersteller?

Für das Wasserschlauch-Material von Fremdherstellern können wir verständlicherweise keine pauschale Aussage zur Nachrüstbarkeit mit einer Schlauchbegleitheizung von Sani-Flex machen. Wenden Sie sich gern an uns, um die Kompatibilität einer Sani-Flex Schlauchbegleitheizung mit Flexschläuchen anderer Hersteller abzuklären. Wichtig ist dabei die 100%ig korrekte Erfassung der Länge“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.