Berliner Chorklangpracht in Dresden

Rundfunkchor Berlin singt Bach, Bruckner, Mozart unter Christoph Eschenbach in der Frauenkirche, SA 19. Juli 2008

Christoph Eschenbach (lifePR) ( Berlin, )
Mit Meilensteinen der Chormusik von Bruckner, Mozart und Bach ist der Rundfunkchor Berlin unter der prominenten Leitung von Christoph Eschenbach in Dresden zu erleben. Zugleich kehrt er als Partner der Dresdner Philharmonie nach der gemeinsamen Eröffnung vor drei Jahren in die wiedererstandene Frauenkirche zurück - am SA 19. Juli 2008 um 20 Uhr.

Das Programm huldigt dem genius loci: Immerhin bewarb sich Johann Sebastian Bach um ein Amt am Dresdener Hof. Sein festliches Magnificat allerdings entstand ein Jahrzehnt zuvor zu Beginn seiner Leipziger Kantoren-Tätigkeit. Die anderen Werke sind der Frauenkirche nur lose durch ihren geistlichen Charakter verbunden. Die Fronleichnams-Motette Ave verum corpus aus dem letzten Lebensjahr Mozarts gehört zu Recht zu den beliebtesten Chorwerken überhaupt. In der großen Bläser-Messe und der Marien-Motette Bruckners kann der Rundfunkchor seine ganze Klangfülle und Farbpalette zur Geltung bringen.

Bereits mehrfach war der Rundfunkchor zu denkwürdigen Anlässen erfolgreich in der Dresdner Frauenkirche zu Gast: 2005 brachte er an der Seite der Dresdner Philharmonie Siegfried Matthus' zur Wiedereröffnung der Kirche komponierte Te Deum unter starker Publikums- und Medienresonanz zur Uraufführung. 2006 folgte die Aufführung von Hans Werner Henzes 9. Sinfonie anlässlich des 50. Jahrestages der Zerstörung der Kirche mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski.

Karten zum Konzert sind erhältlich an der Abendkasse sowie unter Tel. (0351) 4 866 866 sowie im Internet unter www.dresdnerphilharmonie.de und ticket@dresdnerphilharmonie.de.

SA 19. Juli 2008, 20 Uhr
Frauenkirche zu Dresden

Johann Sebastian BACH
Magnificat D-Dur BWV 243 für 2 Soprane, Alt, Tenor, Bass, gemischten Chor und Orchester

Anton BRUCKNER
Ave Maria für gemischten Chor a cappella
Messe Nr. 2 e-Moll für gemischten Chor und Bläser

Wolfgang Amadeus MOZART
Ave verum corpus KV 618 für gemischten Chor, Orgel und Streicher

Rinat Shaham Sopran | Annette Jahns Sopran | Tim Severloh Countertenor
Pavol Breslik Tenor | Hanno Müller-Brachmann Bass

Rundfunkchor Berlin | Einstudierung: Simon Halsey
Dresdner Philharmonie

Christoph Eschenbach, Dirigent

Eine Veranstaltung der Dresdner Philharmonie

Tickets:
€ 72,- 52,- 27,- 12,- | Tickets (0351) 4 866 866 | ticket@dresdnerphilharmonie.de | www.dresdnerphilharmonie.de

Veranstaltungsort: Dresdner Frauenkirche
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.