Mario Basler zum FCK: „Das pure Chaos“

Der Weltmeister im RPR1.Interview

(lifePR) ( Ludwigshafen, )
Ex-Profi Mario Basler ist dafür bekannt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. In einem Interview mit dem Radiosender RPR1. hat er sich nun zur Situation beim 1. FC Kaiserslautern geäußert.

„Im Moment herrscht da das pure Chaos“, so Basler im Hinblick auf das Tauziehen der vergangenen Wochen. Auch wenn vieles darauf hindeutet, dass eine Insolvenz erstmal abgewendet werden konnte, sorgt sich Basler weiter um seinen „Heimatverein“.  Bevor der FCK in die Bundesliga aufsteige, „sehen wir sie eher in der 5. Liga, wenn da nicht irgendwann mal Ruhe einkehrt“.  Er drücke Geschäftsführer Michael Klatt aber fest die Daumen, dass „er das richtig in den Griff kriegt“.

Auf die Frage, ob er selbst eine wichtige Position beim FCK übernehmen wolle, weicht Basler aus. Er sei keiner, der sich anbiedert. Und ihn habe auch noch niemand gefragt. „Ich mache mir auch keine Gedanken, dass da irgendwann mal ein Angebot kommt. Denn jeder, der mich kennt, weiß, wenn ich da irgendetwas mache, dann würde es auch scheppern.“

Basler spielte von 1987–1989 und 1999–2003 beim 1. FC Kaiserslautern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.