Vier Wochen lang besteht aber erhöhte Schleudergefahr

Sanierung K314 ist abgeschlossen

(lifePR) ( Hannover/Neustadt, )
Freie Fahrt auf der K314: Die Sanierungsarbeiten zwischen Neustadt und Ottershagen sind nach einwöchiger Bauzeit seit Donnerstag abgeschlossen. Das teilt die Region Hannover mit. Auf einem Teilstück von 2, 5 Kilometern war die Fahrbahndecke erneuert worden. Die Kosten für das Vorhaben lagen bei 360.000 Euro. Die zügige Umsetzung der Baumaßnahme war möglich, weil die K314 abschnittsweise voll gesperrt worden war. Jetzt können Autofahrer die Strecke wieder nutzen, allerdings mit einer Einschränkung: Autofahrer werden um besondere Vorsicht gebeten, Schilder weisen auf bestehende Schleudergefahr hin. In den kommenden vier Wochen ist die frische Bitumenoberfläche noch nicht ausreichend griffig. Fahrzeuge könnten bei höherem Tempo ins Rutschen geraten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.