Über 3000 Teilnehmer waren 600.000 Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs: Region Hannover fährt beim Klimaschutz vorne mit

Wettbewerb STADTRADELN 2014

Preisverleihung Siegerehrung Stadtradeln 2014
(lifePR) ( Hannover, )
Die Bilanz 2014 des Wettbewerbs STADTRADELN in der Region Hannover kann sich sehen lassen: Die 3.222 Teilnehmenden haben im Zeitraum vom 01. bis zum 21. Juni 2014 insgesamt 601.849 Kilometer auf ihren Fahrräder zurückgelegt. Dies entspricht einer 14-fachen Umrundung des Erdäquators. Die Stadtradlerinnen und Stadtradler aus den beteiligten 13 Städten und Gemeinden der Region Hannover ersparten dabei der Umwelt 86.666,3 Kilogramm klimaschädliches Kohlendioxid (CO2 ). Bundesweit liegt die Region damit derzeit auf Platz 3 bei den absolut geradelten Kilometern. Insgesamt sind 283 Kommunen im Rennen. Der Wettbewerb STADTRADELN endet am 30. September.

"Im Vergleich zu unserer ersten Teilnahme an der Aktion im letzten Jahr sind dies enorme Steigerungsraten", freute sich der Verkehrsdezernent der Region Hannover, Ulf-Birger Franz: "Fast doppelt so viele Kommunen waren dabei; dreimal so viele Radlerinnen und Radler (2013: 1.092) haben das 2,5-fache an Kilometern absolviert (2013: 225.760 km). Das ist toller Erfolg für die Fahrradregion Hannover und für die Umwelt!" Auf dem diesjährigen Entdeckertagsfest zeichnet Franz die fleißigsten Wettbewerbsteilnehmer in insgesamt fünf Kategorien aus.

"Fahrradaktivste Kommune" (Kilometer in Relation zur Einwohnerzahl) wurde wie im Vorjahr Wennigsen mit 5.552 Kilometern (gesamt: 79.402 Kilometer und 11.400 Kilogramm Kohlendioxid vermieden). Auf den Plätzen folgen Burgdorf mit 2.535 km/Einwohner (gesamt: 76.402 km, 11.002 kg CO2) und Gehrden mit 1.964 km/Einwohner (gesamt: 28.814 km, 4.149 CO2 ). Bürgermeister Christoph Meineke

Konnte sich über einen Pokal und einen Scheck in Höhe von 300 Euro freuen. Das Preisgeld soll für neue Fahrradanlehnbügel am Corvinus-Zentrum in der Wennigser Mark verwendet werden.

Die "Fahrradaktivsten Kommunalpolitiker" des Wettbewerbsjahres 2014 sitzen im Rat der Landeshauptstadt Hannover. Die Preise für ihre Kolleginnen und Kollegen - Pokal und Urkunden - nahmen stellvertretend Oberbürgermeister Stefan Schostock und Bürgermeisterin Regine Kramarek mit einigen weiteren Ratsmitgliedern entgegen. Silber und Bronze gingen an Burgdorf und Ronnenberg.

Als Fahrradaktivstes Team (Kilometer absolut) wurde wieder der ADFC Wennigsen (98 Personen mit 26.018 Kilometern) ausgezeichnet, gefolgt von den Teams VeloCityNight (Hannover, 79 Personen, 21.132 km) und ADFC Burgdorf (33 Personen, 16.803 km). "Fahrradaktivste Teams" mit den meisten gefahrenen Kilometern in Relation zur Mitgliederzahl wurden die Duos Krydsende Cyclister aus Hannover (1.220 km pro Mitglied), Kette rechts! (Hannover, 1.208 km/Teammitglied) und ABN - KillTec Cycling (Neustadt, 1.146 km/Teammitglied).

Die Pokale für STADTRADLER Stars nahmen Thomas Bensch von der SPD-Ortsgruppe Weetzen aus Ronnenberg sowie Nico Jester, der für die Region Hannover radelte, entgegen. Alle ließen während der gesamten drei Wettbewerbswochen ihr Auto stehen, legten dafür 819 Kilometer bzw. 1.511 km auf dem Fahrrad zurück und vermieden so 117,9 bzw. 217,6 Kilogramm Kohlendioxid. Ebenfalls in dieser Kategorie mitgemacht hat Hans-Jürgen Beck aus Isernhagen.

Welche Kommune das STADTRADELN tatsächlich gewonnen hat und wie die Region Hannover bundesweit abgeschnitten hat, gibt das Klima-Bündnis als Veranstalter am 3. November im Rahmen der Kommunalen Klimaschutz-Konferenz in Lübeck bekannt.

Aktion Stadtradeln

Rad fahren, Klima schützen und Preise gewinnen: Die Region Hannover hat sich in diesem Jahr zum zweiten Mal am bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnisses beteiligt. Mitmachen konnten Bürgerinnen und Bürger, Kommunalpolitikerinnen und -politiker aus allen 21 Regionskommunen, die Lust daran hatten, im Aktionszeitraum im Juni möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen.

Teams gingen in Burgdorf, Burgwedel, Gehrden, Hannover, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Neustadt am Rübenberge, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Wedemark und Wennigsen an den Start. Gezählt wurden die Kilometer, die im Aktionszeitraum von Fahrradteams aus mindestens zwei Personen zurückgelegt werden. Die Teams konnten die Strecken in einem Online-Radelkalender selbst eintragen. Alle zusammen gingen für die Region Hannover auf Bundesebene ins Rennen.

Die Aktion wurde unterstützt von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, dem ADFC Region Hannover und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Eine Fortsetzung im kommenden Jahr ist geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.