Kommunalaufsicht genehmigt Haushalt der Region für 2015

(lifePR) ( Hannover, )
Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan der Region Hannover für 2015 sind vollständig und ohne Einschränkungen genehmigt. Das hat die zuständige Kommunalaufsicht - in diesem Falle beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport angesiedelt - mit Schreiben vom 16. April 2015 der Region Hannover bescheinigt. '

Die Regionsversammlung hatte den Haushalt am 16. Dezember 2014 beschlossen. Das Gesamtbudget umfasst knapp 1,57 Milliarden Euro und ist in Erträgen und Aufwendungen ausgeglichen. Die Genehmigung durch die Kommunalaufsicht bezieht sich insbesondere auf die Kreditaufnahme zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen in Höhe von 71,3 Millionen Euro, die Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 61,3 Millionen Euro, den Höchstbetrag zur Aufnahme von Liquiditätskrediten in Höhe von 299 Millionen Euro und die Festsetzung der Regionsumlage.

In ihren Ausführungen geht die Kommunalaufsicht unter anderem auf den Abbau von Altfehlbeträge im Regionshaushalt ein: "Ihre Anstrengungen [...] bitte ich nach Kräften fortzusetzen", heißt es im Schreiben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.