Heavy Classics & Marea: "Lange Nacht der Saiten" in Hemmingen

Kultursommer 2014

Marea 2014, Foto: Sebastian Gerhard
(lifePR) ( Hannover/Hemmingen, )
Bei der "Langen Nacht der Saiten" spielen zwei Gruppen auf: Marea und Heavy Classics. Marea bedeutet Ebbe und Flut - das ewige Auf und ab spiegelt sich in der Musik von Wolfgang Stute (Gitarre, Percussion) und Hajo Hoffmann (Violine, Mandoline) wider. Die zwei Musiker von Heavy Classics überschreiten die Grenzen zwischen Pop und Klassik, spielen eigene Stücke und arrangieren Altes neu. Beide Duos kommen am Freitag, 25. Juli, um 20 Uhr ins Kulturzentrum bauhof in Hemmingen. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 17 Euro.

Wolfgang Stute bringt in seinen Kompositionen für Marea Stimmungen und Erlebnisse besonderer Naturereignisse zum Klingen. Voller Spielfreude und Neugier entwickelt das Duo auch spontan klangliche Kapriolen und stellt so seine Fähigkeiten zu vielfältiger Improvisation unter Beweis.

Darf Bach ein Publikum rocken und kann Deep Purple klingen wie ein Komponist des 18. Jahrhunderts? Bei Malte Vief (Gitarre) und Jochen Roß (Mandoline) von Heavy Classics funktioniert das. Die zwei Musiker aus Hamburg halten sich nicht an starre musikalische Genres und Schubladen. Ob filigran und melancholisch oder explosiv und mitreißend, ihr Saitenspiel klingt nach.

Das Kulturzentrum bauhof e.V. Hemmingen ist ein ehemaliger Bauernhof im alten Ortskern. Seit 15 Jahren finden dort kulturelle Veranstaltungen statt, von Klassik über Jazz bis Unterhaltungsmusik, von Theater über Comedy, Kabarett und Kleinkunst bis zu Literatur und Lesungen.

Eintrittskarten für die "Lange Nacht der Saiten" gibt es bei "et cetera", Hemmingen, Rathausplatz 2, Telefon: 0511/2348080; Buchhandlung Decius, Laatzen, Leine-Center, Marktplatz 11, Telefon: 0511/822000; Ingrid Petersen, Hemmingen-Arnum, Göttinger Straße 62, Telefon: 05101/4844; Die Bücherecke, Pattensen, Dammstraße 2, Telefon: 05101/12829 und online unter www.bauhofkultur.de oder www.reservix.de (zuzüglich Gebühren).

Der Kultursommer bietet weitere Musikerlebnisse: An unterschiedlichen, ungewöhnlichen Orten in der Region Hannover sind bis zum 30. August insgesamt 20 Konzerte zu erleben. In Kirchen, Parks und historischen Bauten, selbst auf Kinderspielplätzen, erklingen Reggae, Soul und Hip-Hop, Jazz, Klassik, Pop, Ska, Klezmer und Folk. Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Federführung für den Kultursommer hat das Team Kultur der Region Hannover. Finanziert wird das Programm von der Stiftung Kulturregion Hannover.

Informationen zum Kultursommer 2014 gibt es im Internet unter www.kultursommer-region-hannover.de und beim Team Kultur der Region Hannover, Telefon: 05032/899-154.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.