Betreuung in Schulen ist sichergestellt - Eltern können selbst entscheiden

Schulausfall in der Region Hannover

(lifePR) ( Hannover, )
Die Region Hannover hat heute für das Gebiet der Region außerhalb der Landeshauptstadt Hannover Schulausfall angeordnet. Der Grund war Eisregen in den frühen Morgenstunden. RegioBus hatte daraufhin angekündigt, den Betrieb einzustellen, so dass die Schülerbeförderung nicht sichergestellt war.

In diesem Zusammenhang weist die Region darauf hin, dass auch im Fall von Schulausfall die Schulen geöffnet sind und die Betreuung der Kinder in den Schulen sichergestellt ist. Darüber hinaus weist die Region darauf hin, dass Eltern unabhängig von einer Entscheidung der Region beschließen können, ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, wenn sie befürchten, dass die Kinder witterungsbedingt auf dem Schulweg einer Gefahr ausgesetzt sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.