Vertragssicherheit im Facility Management

Standardleistungsverzeichnis und Mustervertrag für Facility Services erscheinen in vierter Auflage / Aktuelle Themen wie Mindestlohn, Nachhaltigkeit und Instandhaltungsstrategien wurden integriert

Mustervertrag 4.0 inklusive Leitfaden (GEFMA 510) (lifePR) ( Berlin / Bonn, )
Ausschreibungen im Facility Management (FM) und die daraus resultierenden Verträge sind komplexe Dokumente. Orientierung beim Erstellen und Umsetzen dieser rechtsverbindlichen Vereinbarungen bieten das seit 2005 etablierte Standardleistungsverzeichnis und der Mustervertrag Facility Services. Jetzt haben die beiden deutschen Facility-Management-Verbände GEFMA und RealFM sowie der auf Normen spezialisierte Beuth Verlag die vierte Auflage dieser wichtigen Arbeitsinstrumente fertiggestellt. Erscheinen werden beide Publikationen zur Servparc am 25. / 26. Juni 2019.

Mit der Entwicklung des FM zum integrierten Systempartner übernimmt das Facility Management eine immer größere Verantwortung in der Wertschöpfungskette. Umso wichtiger ist es deshalb, die Partnerschaft zwischen den Anwendern von Facility-Management-Lösungen und den Dienstleistern dieser komplexen Services eindeutig und rechtssicher zu definieren. Sowohl das Standardleistungsverzeichnis wie auch der Mustervertrag sorgen auch in ihrer vierten Auflage dafür, dass die Vertragsparteien im FM ein übereinstimmendes Verständnis von Service, Qualität und Wirtschaftlichkeit haben. Das schafft nicht nur Rechtssicherheit, sondern entwickelt eine reine Leistungsbeziehung zu einer möglichst langfristigen und für beide Seiten gewinnbringenden Leistungsbeziehung.

Das Standardleistungsverzeichnis für Facility Services enthält wesentliche Neuerungen, die mit dem synchronisierten Mustervertrag korrespondieren. Dazu gehören die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten auf Basis der GEFMA-Richtline 160 „Nachhaltigkeit im FM“ sowie die Definition einmaliger Leistungen bei der Erstinbetriebnahme eines Neubaus und dem Dienstleisterwechsel in einem Bestandsgebäude. Außerdem wurden wichtige Aspekte wie das Qualitätsmanagement, die Steuerung und Übernahme von Drittverträgen sowie der Einsatz, die Pflege und Fortschreibung eines CAFM-Systems in die neue Publikation aufgenommen. Auch zu den wichtigen Punkten Inspektion, Wartung und Instandsetzung wurden die Inhalte aktualisiert, um daraus eine zeitgemäße individuelle Instandhaltungsstrategie ableiten zu können.

Mit dem neuen Standardleistungsverzeichnis wurde auch der Mustervertrag 4.0 weiterentwickelt. Wesentliche Neuerungen hierbei:
  • Regelung, die den Auftragnehmer auch gegenüber dem Auftraggeber zur Einhaltung der Mindestlohnbestimmungen verpflichtet
  • Implementierung von Regelungen zur nachhaltigen Immobilienbewirtschaftung. Dazu gehört beispielsweise eine vertragliche Verpflichtung des Auftragnehmers, nach Feststellung des Status quo ein Energiekonzept mit konkreten Optimierungsvorschlägen zu erarbeiten.
Mustervertrag 4.0 inklusive Leitfaden (GEFMA 510)
700,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Nicht-Mitglieder
500,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Mitglieder

Standard-LV 4.0 (GEFMA 520)
500,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Nicht-Mitglieder
350,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Mitglieder

Paket Standardleistungsbuch Facility Management (Mustervertrag 4.0 inkl. Leitfaden und Standard-LV 4.0) (GEFMA 530)
1.000,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Nicht-Mitglieder
550,00 Euro zzgl. Versandkosten und USt. für Mitglieder

Mustervertrag und Standardleistungsverzeichnis erscheinen im Juni 2019 und können bei GEFMA und RealFM ebenso wie beim Beuth Verlag bestellt werden. Vorgestellt werden die Publikationen während der Servparc – Hotspot für Facility Management, Industrie und IT-Lösungen, 25./26. Juni 2019, Messe Frankfurt.  

GEFMA e.V. - German Facility Management Association
Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). Die GEFMA Initiative „FM – Die Möglichmacher“ zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten. (www.gefma.de)

Beuth Verlag GmbH
Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN Deutsches Institut für Normung e. V. nationale und internationale Normen und entwickelt Fachliteratur in allen medialen Aufbereitungen für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk.

Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – und trägt damit zu ihrer Wettbewerbsfähigkeit bei. Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Management-Systeme, Online-Dienste, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Das Berliner Traditionshaus erwirtschaftet mit rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 60,7 Millionen Euro (2013) und ist heute einer der führenden Technikverlage in Europa.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.