Veranstaltung im Weltkulturerbe Rammelsberg

(lifePR) ( Goslar, )
Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe Vom Bleiglanz zum Neutrino findet in der Kaue des WELTKULTURERBES RAMMELSBERG demnächst ein weiterer Vortrag statt: Der Langelsheimer Chemie-Ingenieur Wolfgang Mathy referiert über die letzte Blei- und Silbergewinnung im Oberharz.

Vor fast genau 40 Jahren, im Dezember 1967, endete die Produktion von Blei und Silber im Oberharz. Die Bleihütte Clausthal und die Blei- und Silberhütte Lautenthal wurden geschlossen. In den letzten Produktionstagen wurde die Arbeit der Hüttenleute fotografisch dokumentiert und es entstanden die letzten Bilder der Hüttenanlagen. Im Vortrag wird der Weg vom Blei-Erz (-Konzentrat) bis zu den Produkten Feinblei und Silber dargestellt. Insbesondere die Raffination des Rohbleis aus Clausthal zu Feinblei in Lautenthal, d. h. die Abtrennung von Kupfer, Antimon und Silber aus dem Blei und die Silbergewinnung im Treibprozess werden detailliert geschildert. Hintergrundinformationen zu den beiden Hütten runden den Vortrag ab.

Dipl.-Ing Wolfgang Mathy:
Die letzte Blei- und Silbergewinnung im Oberharz –
Die Hütten in Clausthal-Zellerfeld und Lautental

Freitag, 15. Juni 2007, 19.00 Uhr Eintritt: € 3,00, Anmeldung nicht erforderlich
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.