Buchneuerscheinung »Psychoanalyse im Turm zu Babel«

Grenzgänge zwischen Melanie Klein, Wilfred R. Bion und Jacques Lacan

Cover »Psychoanalyse im Turm zu Babel« (lifePR) ( Gießen, )
In fiktionaler, zuweilen humorvoller und kritischer Weise bringt Robert Heim drei ikonische Gestalten der Psychoanalyse nach Freud miteinander ins Gespräch: Melanie Klein, Wilfred R. Bion und Jacques Lacan. Ob Kleins paranoid-schizoide und depressive Position, Bions Container oder Lacans Begehren und Genießen – mittels einer komparatistischen Methode eröffnet der Autor neue Perspektiven auf grundlegende Begriffe und zentrale Bereiche der Psychoanalyse. Neben theoretischen und behandlungstechnischen Fragen widmet er sich auch aktuellen gesellschaftlichen Themen wie der Klimakrise.

»Begeben wir uns also in die Bibliothek zu Babel, Abteilung Psychoanalyse, und fragen den erblindeten Bibliothekar, ob er von einem entwendeten Brief im Schriftverkehr zwischen London und Paris gehört habe. Erstaunt antwortet dieser, gehört schon, aber nicht gesehen, doch vermute er, das besagte Schriftstück liege gleich vor den Augen des fragenden Lesers, wenn auch zwischen den Zeilen jener Tausenden von Seiten, die er leider nicht mehr lesen konnte.«
Robert Heim

Robert Heim, Prof. Dr. phil., führt eine psychotherapeutische und psychoanalytische Praxis in Frankfurt am Main. Von 1988 bis 2017 lehrte er Psychoanalyse und psychoanalytische Sozialpsychologie an den Universitäten Hannover und Frankfurt. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur theoretischen, klinischen und angewandten Psychoanalyse. Seit Längerem beschäftigt er sich mit vergleichenden Studien zu den psychoanalytischen Schulen Jacques Lacans, Melanie Kleins und Wilfred R. Bions.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.