Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 28270

Finanzvorstand Lothar Lanz verlässt ProSiebenSat.1 Group

Suche nach Nachfolger initiiert

Unterföhring, (lifePR) - Lothar Lanz, 59, Vorstand Finanzen, Legal Affairs & Human Resources der ProSiebenSat.1 Media AG, wird das Unternehmen demnächst verlassen. Hierauf haben sich der zuständige Aufsichtsratsausschuss und der Finanzvorstand heute einvernehmlich verständigt. Lothar Lanz ist seit mehr als elf Jahren außerordentlich erfolgreicher Finanzvorstand und hoch geachtetes Mitglied des Führungsteams von ProSiebenSat.1. Sein Vertrag läuft im Juni 2009 aus, einem Zeitpunkt, zu dem er das 60. Lebensjahr bereits erreicht hat. Die Suche nach seinem Nachfolger wurde aufgenommen. Lothar Lanz wird so lange bei ProSiebenSat.1 im Amt bleiben, bis sein Nachfolger berufen ist, voraussichtlich im Sommer.

Götz Mäuser, Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG und Partner bei Permira, sagte: "Lothar Lanz hat ein besonders dynamisches Jahrzehnt der deutschen Fernsehgeschichte mitgeprägt. Als verlässlicher Partner der Finanzwelt managte er erfolgreich einen Börsengang und zwei der größten Merger im deutschen Mediensektor, ohne dabei die ihm eigene Gelassenheit zu verlieren. Dadurch wurde er zu einer entscheidenden Integrationsfigur bei der Entwicklung der ProSiebenSat.1 Media AG."

Clive Hollick, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG und Partner bei Kohlberg Kravis Roberts & Co., sagte: "Lothar Lanz ist ein herausragender Finanzvorstand und ein großartiger Kollege. Bei der Formierung der ProSiebenSat.1 Group zur führenden integrierten TV-Gruppe in Europa hat er eine Schlüsselrolle gespielt."

Lothar Lanz war Vorstandsmitglied der HSB HYPO Service-Bank AG München und Vorstandsmitglied der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden, bevor er 1996 als Finanzvorstand zu ProSieben stieß. Lothar Lanz verantwortete mit dem Börsengang der ProSieben Media AG im Jahr 1997 den ersten Börsengang eines TV-Unternehmens in Deutschland. Weitere herausragende Ereignisse seiner Tätigkeit waren die Fusion der ProSieben Media AG mit Sat.1 im Jahr 2000 sowie die Übernahme der SBS Broadcasting Group durch ProSiebenSat.1 Mitte 2007.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer