Archäologische Experimente zum Bootsbau in den Pfahlbauten am Bodensee vom 5. bis 11. August

Der Einbaum - das erste Wasserfahrzeuge der Menschheit – im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee.  Im Hintergrund das bronzezeitliche Pfahlbaudorf Unteruhldingen-Stollenwiesen / Copyright: Pfahlbaumuseum Unteruhldingen (lifePR) ( Unteruhldingen, )
Mit Booten war man vor Jahrtausenden schon auf dem Bodensee unterwegs. Sie waren das wichtigste Transportmittel, um von der einen auf die andere Seite des Sees  zu gelangen. Doch wie hat man sie damals gebaut? Dieser Frage wird vom 5.-11. August im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen nachgegangen. Im ältesten Freilichtmuseum Deutschlands am Bodensee dreht sich eine Woche lang alles um das Thema Bootsbau. Experimentalarchäologe Rudolf Walter lässt im Steinzeitparcours Wasserfahrzeuge live vor den Augen der Besucher entstehen. Im Erklär-Bereich können Werkzeuge zur Holzbearbeitung aus der Stein- und Bronzezeit in die Hand genommen werden. Wer will, kann die Profi-Werkzeuge aus der Zeit der Pfahlbauer selbst ausprobieren. Bei einem Wettrennen mit hölzernen Miniatureinbäumen haben die Museumsgäste Gelegenheit, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderte Veranstaltungsreihe „Experimentelle Archäologie aus Europa. Wissen erlebbar gemacht“ ist ein Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr „SHARING HERITAGE“. Das Angebot zur Themenwoche „Bootsbau“ findet von 10 bis 18 Uhr statt und ist im Eintrittspreis des Museums enthalten. Informationen zum Europäischen Kulturerbejahr gibt es unter www.sharingheritage.de, zum Pfahlbaumuseum unter www.pfahlbauten.de. 2011 sind die prähistorischen Pfahlbauten zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt worden. In der Ausstellung „Das Erbe der Pfahlbauer“ finden sich mehr als 1000 Originalfunde der Stein- und Bronzezeit aus den Voralpenseen und Oberschwaben. Sie zeigen, welch einzigartiges Archiv der Menschheitsgeschichte sich unter Sauerstoffabschluss in unseren Seen und Mooren erhalten hat. Das Freilichtmuseum Unteruhldingen mit seinen 23 Pfahlbauhäusern und der Multimediashow „Archaeorama“ macht dieses Welterbe wieder erlebbar. Das Freilichtmuseum ist täglich von 9.00 bis 18.30 Uhr geöffnet. Anfragen und Anmeldungen für Gruppen ab 15 Personen unter 07556/928900. 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.