Überflutete Keller ganz schnell selbst trocken legen

Die Erste-Hilfe "Flutbox" von Pentair Jung Pumpen

Die Jung Pumpen "Flutbox" sorgt im Falle des Falles für eine stressfreie Kellerentwässerung. Unter www.flutbox.com finden sich Informationen, Animationen und ein anschaulicher TV-Beitrag des MDR (lifePR) ( Steinhagen, )
Das Regenwasser staut sich auf der Straße, Wasser dringt bereits in den Keller ein? Jetzt heißt es: Retten, was zu retten ist. Eine stressfreie Kellerentwässerung gelingt mit der Jung Pumpen "Flutbox": Einfach die Kunststoffbox mit integrierter Pumpe auf den Kellerboden stellen, den im Set enthaltenen Feuerwehrschlauch anschließen und den Stromanschluss herstellen. Schon werden neun m3 Wasser je Stunde gepumpt. Dies entspricht etwa 50 Badewannenfüllungen. Bei einem Verkaufspreis von rund 300 Euro ist klar - wenn auch nur ein einziger massiver Wasserschaden mit der eigenen "Flutbox" verhindert wurde, hat sich die Anschaffung schon gelohnt.

Damit im Ernstfall alles klappt, sollte man die Handhabung der Pumpe vorab einmal testen. Auf YouTube findet sich ein Film über den Einsatz der "Flutbox", den der MDR gedreht und ausgestrahlt hat: http://www.youtube.com/watch?v=zBjPLjn_gho.

Informationen zur "Flutbox" werden auch auf der Webseite www.flutbox.com anschaulich erklärt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.