Ab ins Binnenland: Ausflugsalternativen hinter der Küste

Ostsee-Schleswig-Holstein mit weiteren Tipps abseits der Strände

Die Ostsee Schleswig-Holstein bietet viele Ausflugsalternativen für UrlauberInnen, Tagesgäste und Einheimische. Bild: www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke
(lifePR) ( Scharbeutz, )
Der Sommer ist da und lockt zahlreiche Gäste an die Ostsee Schleswig-Holstein. Von Glücksburg bis Travemünde und der Holsteinischen Schweiz erleben Urlauberinnen und Urlauber mehr als das Wellenbrechen vor dem Ufer. Deshalb lohnt es sich, den Blick in Richtung Binnenland zu richten. Den Strand im Rücken und das weite Land vor Augen. Denn während es an der Promenade etwas turbulenter zugeht, warten hinter der Kieler Förde und in der Probstei oft unbekanntere Ziele darauf, entdeckt zu werden. Ausflügler radeln beispielsweise entlang weiter Felder und glasklarer Seen, kehren in Hofcafés ein, flanieren durch Schlossgärten oder Besuchen unterschiedliche Museen. Wer auf Wasser nicht verzichten möchte, fährt Wasserski hinter einem Motorboot oder besucht Aquarien. Mehr „Geheimtipps“ gibt es unter ostsee-schleswig-holstein.de/tipps-von-einheimischen.

Neue Wander- und Radwege an der Kieler Förde
Der neue 30 Kilometer lange Radfernweg „Schrevenborner Rund“ führt entlang des Fördeufers, über die Schwentine und durch das hügelige Achterland. Mit zahlreichen Pausenmöglichkeiten, wie zum Beispiel am U-Boot-Ehrenmal oder am Heikendorfer Hafen, ist der Radwanderweg auch geeignet für gemütliche Geschwindigkeiten. Wer lieber zu Fuß die Gegend erkunden möchte, findet eine Abzweigung auf die neue Wanderroute „Weide“ in Mönkeberg. Sechs Kilometer führt die Strecke entlang der Küste, über den bewaldeten Ölberg, durch das Naturschutzgebiet Münchberger See und am Stangenberg vorbei. Wanderbegeisterte können sich hier auf weite Aussichten auf die Kieler Förde und den sogenannten „Lost Place“, die alte Waldkapelle Stangenberg, freuen. 

Mehr als nur Strand und Hafen in Laboe
Wem es am Strand zu wuselig oder windig wird, findet wenige Meter hinter der Küste Ruhe und Erholung im idyllischen Laboer Kurpark. Die im Sommer bunt blühende Wiese und das leise Plätschern des Bachlaufes laden zu gemütlichem Ausspannen im Grünen ein. Nicht weit entfernt liegt der Naturerlebnisraum Laboe. Wind und Wellen geformte Dünenlandschaften sowie zahlreiche Aquarien in der meeresbiologischen Station zeigen den Besucherinnen und Besuchern hier Einblicke in die Wasserwelten der Ostsee. 

Flanieren rund um Schloss Hagen und Wasserskiaction auf dem Passader See
Der Park des historischen Schlosses Hagen lädt mit seinen hohen Bäumen und der weiten Grünfläche zum Spazieren ein. Von dem 5.000 Quadratmeter großen Vorplatz aus haben Besucherinnen und Besucher einen freien Blick auf das Hauptportal und den Glockenturm. Wer hier pünktlich zur halben oder vollen Stunde den Spaziergang startet, hört den stimmungsvollen Klang der Glocken. Hinter dem Schloss erstreckt sich die Grünfläche über viereinhalb Hektar. Parkbesucher haben von hier aus, dank der Geländeerhöhung, einen guten Blick über das Gesamtensemble. Wer es lieber rasanter mag, fährt zum nahegelegenen Passader See. Wasserskibegeisterte werden hier auf dem Binnengewässer hinter einem Motorboot hergezogen. Bei Tempo 70 werden Hindernisse, Slaloms und Schanzen überwunden. 

Eine Reise in alte Tage und das Suchen neuer Wege
Ein Besuch im Kindheitsmuseum Schönberg ist wie eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit. Das Museum zeigt, wie Kinder in den unterschiedlichen Epochen aufgewachsen sind, wie sie spielten, lernten und auch arbeiteten. In den Ausstellungsräumen finden Interessierte Bücher, Kleidung, Fotos und Spielzeuge der letzten 130 Jahren sowie Dokumentationen über die unterschiedlichen Lebensverhältnisse. Einige Kilometer entfernt liegt das Heckenlabyrinth in Probsteierhagen. Auf 2.000 Quadratmetern suchen Rätselfans im Irrgarten zwischen zahlreichen Abzweigungen, Umwegen und Kreuzungen den richtigen Weg, der in die Freiheit führt.

Weitere Informationen über den Urlaub an der Ostseeküste Schleswig-Holstein erhalten Interessierte online unter www.ostsee-schleswig-holstein.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.